Mexiko bei der WM 2014 – Wetten & Wett-Quoten

Mexiko

Trainer: Miguel Herrera
WM-Teilnahmen: 14
Größte WM-Erfolge: Viertelfinale (1970, 1986), Achtelfinale (1994, 1998, 2002, 2006)

Mexiko nimmt zum 15. Mal an einer WM-Endrunde teil. In den Ausgaben 1970 und 1986 erreichte man in der Heimat das Viertelfinale: Im ersten Anlauf ging man gegen Italien mit 1:4 unter, 16 Jahre später scheiterte man mit dem gleichen Ergebnis an Deutschland. In den letzten fünf WM-Endrunden musste sich die mexikanische Nationalmannschaft mit dem Einzug ins Achtelfinale begnügen. Zuletzt beendeten die Mexikaner vor vier Jahren die Gruppe A hinter Uruguay und vor Südafrika sowie den Franzosen auf dem zweiten Platz: Im Achtelfinale unterlag man dann gegen Argentinien mit 1:3.

Beim Gold Cup, bei der Meisterschaft der CONCACAF-Konföderation, holten sich die Mexikaner nicht weniger als achtmal den Sieg: Beim Endspiel von 2009 wurden die USA mit 5:0 vom Platz geschossen. Beim letzten Gold Cup 2013 musste man sich im Halbfinale gegen Panama mit 1:2 geschlagen geben und schied somit aus. 1999 setzten sich die Mexikaner in ihrer Heimat beim Konföderationen-Pokal durch. Weiterhin nahm “El Tri” seit 1993 an acht Ausgaben der südamerikanischen Copa América teil: 1993 und 2001 holte man den zweiten Platz, 1997 und 2007 wurden die Mexikaner Dritter. Bei der letzten Ausgabe der Copa America musste sich Mexiko bereits in der Vorrunde sang und klanglos aus dem Wettbewerb verabschieden. In der Gruppe C belegte man mit einer Bilanz von drei Niederlagen gegen die Konkurrenz aus Chile, Uruguay und Peru den letzten Platz.

Mexiko Trainer

Am 13. November 2013 trat Miguel Herrera sein Amt als Trainer bei der mexikanischen Nationalmannschaft an. Durch einen 9:3 Gesamtsieg über Neuseeland (5:1 und 4:2) schaffte er über die Play-offs die Qualifikation für die WM 2014 in Brasilien. Herreras Trainerkassiere begann 2002 bei Atlante. Diesen Verein betreute er über 97 Erstligapartien. In dieser Zeitspanne erreichte er mit den Potros dreimal in Folge die Liguillas. Zweimal scheiterte er jedoch im Viertelfinale und einmal musste er sich im Halbfinale geschlagen geben. Im Anschluss war er zwischen 2004 und 2007 bei CF Monterrey tätig. Dort zog er bis ins Finale um die Apertura 2004 ein. Musste sich gegen die UNAM Pumas aber mit 1:2 bzw. 0:1 geschlagen geben. Im Anschluss agierte er 2008 bei CD Veracruz. Dort erreichte er seinen Tiefpunkt als Trainer. Aus 15 Spielen wurden 18 Punkte geholt. Trotz der Punkteausbeute war der Abstieg nicht mehr zu vermeiden. Weitere Stationen waren Tecos, Atlante und América. Wie man unschwer erkennen kann, blickt Herrera auf einen großen Erfahrungsschatz im Trainerbereich zurück.

Bekannte Spieler

Als absoluter Star der Mannschaft fungiert Javier Hernández. Vielen Fans dürfte er auch unter dem Namen Chicharito bekannt sein. Der 25-jährige Angreifer steht bei Manchester United unter Vertrag und zeigt einen Marktwert von 16 Millionen Euro auf. Er ist bei Weitem der torgefährlichste Angreifer der Mexikaner und dank seiner Treffer während der WM-Qualifikation konnte man sich die Teilnahme an der WM 2014 in Brasilien sichern. Nach weiteren ganz großen Namen sucht man innerhalb der mexikanischen Nationalelf vergeblich. Andrés Guardado dürfte vielen Fans der Bundesliga von Bayer Leverkusen als linker Verteidiger ein Begriff sein. Darüber hinaus stellen Diego Reyes (FC Porto)und Héctor Moreno (Espanyol Barcelona) im defensiven Bereich durchaus bekannte Namen dar.

Stärken

Sicher wusste Mexiko während der WM-Qualifikation nicht immer zu überzeugen. Erst über die Play-offs konnte man sich gegen Neuseeland durchsetzen und das Ticket zur WM lösen. Dennoch gilt die „El Tri“ als undankbarer Gegner. Aufgrund der engmaschigen Defensive und der kollektiven Arbeit gegen den Ball gilt dieser Gegner als schwer zu spielen. Darüber hinaus scheut man sich nicht vor Zweikämpfen und setzt bei Balleroberung immer wieder Nadelstiche durch lange Bälle auf die Angreifer. Diese wissen sich im direkten Duell mit der Verteidigung durchaus durchzusetzen. Chicharito und Peralta sind für ihre Torgefährlichkeit bekannt. Auf dem Platz zeigt man Geschlossenheit und agiert als Einheit.

Schwächen

Die Mexikaner tun sich vor allem schwer damit das Spiel zu machen. Gegen eine tief stehende und geduldige Mannschaft hat man arge Probleme ins Spiel zu kommen und legt kaum Torgefährlichkeit an den Tag. Das zeigte sich mehrmals in der WM-Qualifikation. Innerhalb von zwei Monaten wurden drei Trainer in Mexiko verschlissen. Das Team fehlt es an Konstanz. Man zeigte keine spielerische Kontinuität auf. Auch dies war während der WM-Qualifikation zu erkennen. Darüber hinaus hat man nicht in allen Mannschaftbereichen erstklassige Spieler zur Verfügung. Man ist von den sogenannten Schlüsselspielern abhängig. Sollte sich nun ein Chicharito verletzen, gäbe es definitiv keinen gleichwertigen Ersatz.

Mexiko WM-Qualifikation

Die Mexikaner wussten während der WM-Qualifikation nicht immer zu überzeugen. In der vierten Runde sicherte man sich nur den vierten Platz. Lediglich zwei Siege konnte man aus den zehn Qualifikationsspielen einfahren. Diesen Erfolgen standen fünf Unentschieden und drei Niederlagen gegenüber. Auf den Tabellenführer aus der USA hatte man am Ende der Gruppenphase ganze 11 Punkte Rückstand. Nur sieben Tore wurden in den zehn Gruppenspielen erzielt. Die Abwehr musste neun Gegentore in Kauf nehmen. Als Gruppenvierter musste man den Weg über die WM Play-offs antreten. Dort traf man auf Neuseeland. In den beiden Begegnungen erzielte man mehr Tore als in der gesamten Qualifikation. Vor heimischer Kulisse kam man zu einem 5:1 Sieg und in Neuseeland setzte man sich mit 4:2 durch. Die „El Tri“ sicherte sich somit ganz souverän über die Play-offs das Ticket für die WM.

Potenzial/Chancen

Die Mexikaner machten es bei der WM-Qualifikation mehr als spannend. Dank der Schützenhilfe der US-Boys konnte man in die Play-offs einziehen. Dort zeigte man gegen Neuseeland eine starke Leistung. Dennoch trifft man bei der WM auf ganz andere Gegner. Die Mannschaft durchlebte im letzten Jahr einen Umbruch. Ganze 56 unterschiedliche Spieler wurden eingesetzt. Das Team ist somit nicht wirklich eingespielt. Ein klares Konzept ist nicht zu erkennen.

Die Mexikaner sind in der WM Gruppe A gesetzt. Mit Brasilien, Kroatien und Kamerun ist die Konkurrenz nicht zu verachten. Da Brasilien als Gastgeber wohl den ersten Platz belegen wird, streiten sich die anderen Teams um Platz zwei. Sollte man als Gruppenzweiter ins Achtelfinale einziehen, würde man womöglich auf Holland oder Spanien treffen. Die „El Tri“ hat somit alles andere als gute Aussichten bei dieser WM-Endrunde.

 

Mexiko WM 2014 Wettquoten

aktuelle Bwin Wettquote auf Mexiko als Weltmeister: 151 

Vor der WM war die Wettquote auf Mexico 151  (Stand 18.03.2014) 

WM-Kader Mexiko – Mexikanische Nationalmannschaft

Tormänner:

Guillermo Ochoa (Ajaccio),

Jesus Corona (Cruz Azul),

Alfredo Talavera (Toluca)

Abwehrspieler:

Paul Aguilar (America),

Rafael Marquez (Club Leon),

Hector Moreno (Espanyol Barcelona),

Diego Reyes (FC Porto),

Carlos Salcido (Tigres),

Miguel Layun (America),

Francisco Javier „Maza“ Rodriguez (America),

Andres Guardado (Bayer Leverkusen)

Mittelfeldspieler:

Carlos Peña (Leon),

Luis Montes (Leon),

Isaac Brizuela (Toluca),

Hector Herrera (FC Porto),

Juan Carlos Medina (America),

Marco Fabian (Cruz Azul),

José Juan Vazquez (Leon)

Stürmer:

Oribe Peralta (Santos Laguna),

Giovani dos Santos (FC Villarreal),

Chicharito (Manchester United),

Alan Pulido (Tigres),

Raúl Jimenez (America)

Stand: 11.06.2014

 

WM 2014 Mexiko Spiele/Termine – Gruppe A

Datum Uhrzeit Begegnung Ergebnis
Do. 12.06. 22:00 Brasilien – Kroatien 3:1
Fr. 13.06. 18:00 Mexiko – Kamerun 1:0
Di. 17.06. 21:00 Brasilien – Mexiko 0:0
Mi. 18.06. 24:00 Kamerun – Kroatien 0:4
Mo. 23.06. 22:00 Kamerun – Brasilien 1:4
Mo. 23.06. 22:00 Kroatien – Mexiko 1:3

WM 2014 Mexiko Gruppe A – Tabelle

Platz Mannschaft Spiele S U N Tordiff. Punkte
1 Brasilien 3 2 1 0 7:2 7
2 Mexiko 3 2 1 0 4:1 7
3 Kroatien 3 1 0 2 6:6 3
4 Kamerun 3 0 0 3 1:9 0

WM Spielplan und Ergebnisse

 



Lesen Sie die aktuellen WM News:
Bet365
Tipico
WM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
WM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
Bwin
WM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
WM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
WM Quali Spiele (Prognose & Tipps)


Top 5 Online Wettanbieter
Bet365 Logo Bet365 100€ Bonus www.bet365.com
Tipico Logo Tipico 100€ Bonus www.tipico.com
Sportingbet Logo Sportingbet 150€ Bonus www.sportingbet.com
Bwin Logo Bwin 100€ Bonus www.bwin.com
Interwetten Logo Interwetten 100€ Bonus www.interwetten.com