Algerien bei der WM 2014 – Wetten & Wett-Quoten

Algerien

Trainer: Vahid Halilhodzic
WM-Teilnahmen: 3
Größte WM-Erfolge: Keine

Bei der letzten WM 2010 in Südafrika haben sich die Algerier nicht gerade mit Ruhm bekleckert. In der Vorrunde konnte man nur einen einzigen Punkt sammeln. In der Gruppe D musste man gegen Slowenien und die USA jeweils eine 0:1 Niederlage hinnehmen. Den einzigen Punkt holte man nach einem torlosen Remis gegen England. Zum Ende der Gruppenphase schied man als Tabellenschlusslicht aus. 1982 – Musste Algerien ein bitteres Ausscheiden hinnehmen. Nach dem Algerien den späteren Finalisten Deutschland 2:1 besiegte, gegen Österreich 0:2 verlor und Chile mit 3:2 stand man vor dem Aufstieg bei der WM in Spanien. Doch es kam wie es kommen musste, Österreich verlor knapp gegen Deutschland mit 0:1 und somit waren beide Teams dank der Tordifferenz eine Runde weiter. 1986 und damit nur vier Jahre später qualifizierte sich Algerien abermals für eine WM, in Mexiko scheiterte man erneut in der Vorrunde.

Trotz 13 Teilnahmen gelang Algerien nur 1990 als Gastgeber der Titel als Afrika-Meister, zudem holte man 1980 in Nigeria einen zweiten Platz sowie 1984 in der Elfenbeinküste und 1988 in Marokko jeweils einen dritten Platz. Danach trat Algerien endgültig von der internationalen Bühne ab. Dennoch galt man zu dieser Zeit als eines der besten afrikanischen Teams, allerdings qualifizierte sich Algerien 2006, 2008 und 2011 nicht für den Afrika-Cup. Beim letzten Afrika Cup, der 2013 ausgetragen wurde, konnte Algerien in der Gruppe D nur einen Punkt holen. Die Konkurrenz um die Elfenbeinküste, Togo und Tunesien war einfach zu stark gewesen.

Algerien Trainer

Seit dem ersten Juni 2011 ist Vahid Halilhodzic als algerischer Nationaltrainer im Amt aktiv. Er arbeitet somit schon über einen längeren Zeitraum mit dem Team zusammen und kennt genau die Stärken bzw. Schwächen seiner einzelnen Spieler. Halilhodzic blickt auf einen großen Erfahrungsschatz im Trainerbereich zurück. Seine Traineragenda beginnt in den Jahren 1990 bis 1992 bei Velež Mostar. Dort war er bereits als aktiver Spieler bekannt. In 209 Spielen erzielte er damals 106 Tore. Danach zog es ihn nach Frankreich zu AS Beauvais. Nach einem Jahr trainierte er den marokkanischen Verein Raja de Casablanca. Dort sicherte er sich den afrikanischen Supercup und die Meisterschaft. Von 1998 bis 2005 zog es ihn in die französische Ligue 1. Dort saß er auf der Trainerbank vom OSC Lille, Stade Rennes und Paris St. Germain. Weiterhin trainierte er die Elfenbeinküste und schaffte die Qualifikation zur Fußball Weltmeisterschaft 2010. Obwohl er nur ein Spiel verloren hatte, wurde er am 27.02.2010 entlassen. Wie man unschwer erkennen kann, durchlief Vahid Halilhodzic eine Vielzahl von Trainerstationen in seiner Laufbahn.

Bekannte Spieler

Die Algerier verfügen durchaus über einige Talente in den eigenen Reihen. Allen voran ist Mittelfeldakteur Saphir Taider zu erwähnen. Der 22 Jährige steht bei Inter Mailand unter Vertrag und zählt zu den großen Talenten innerhalb des Teams. Im Sturm sind natürlich El Arbi Hillel Soudani (Dynamo Zagreb) und Nabil Ghilas (FC Porto) zu erwähnen. Im Mittelfeld verfügt man über Talente aus der Premier League und der spanischen Primera Division. Hierbei wären z. B. Yacine Brahimi (FC Granada) und Adlène Guédioura (Crystal Palace) zu erwähnen. Im defensiven Bereich darf natürlich Faouzi Ghoulam vom SSC Neapel nicht fehlen. Die jeweiligen Spieler agieren zwar nicht auf internationalem Spitzenniveau, einige sind aber dennoch in den großen internationalen Ligen vertreten.

Stärken

Die Tatsache, dass einige Spieler in den europäischen Spitzenligen unter Vertrag stehen oder dort früher einmal ihr Brot verdient haben, bringt natürlich dem Kollektiv etwas Erfahrung mit. Nicht zu verachten ist auch, dass Faouzi Ghoulam mit dem SSC Neapel an der Champions-League-Gruppenphase teilgenommen haben. Darüber hinaus agierte Saphir Taider bei Inter Mailand mit der internationalen Elite, falls man beim momentanen Stand von Inter noch davon reden kann. Kapitän Madjid Bougherra zeigt im defensiven Bereich mit seinen 31 Jahren einiges an Erfahrung auf. Diese kann bei der WM-Endrunde natürlich von Nutzen sein. Darüber hinaus hat man einen sehr erfahrenen Trainer an der Seite. Dieser war bereits mit der Elfenbeinküste bei einer WM-Endrunde und weiß somit genau worauf es ankommt. Es ist davon auszugehen, dass er die Mannschaft bestmöglich auf die bevorstehenden Aufgaben einstellen wird. Darüber hinaus arbeitet er bald drei Jahre mit dem Team  zusammen und kennt die Schwächen bzw. Stärken.

Schwächen

Wenn man Parallelitäten zu den ganz großen im Weltfußball zieht, fällt natürlich sofort auf, dass das Team von Vahid Halilhodzic nicht im Ansatz so stark besetzt ist, wie z. B. Spanien, Brasilien, Deutschland oder Argentinien. Man verfügt einfach nicht über die hochkarätigen Talente innerhalb der eigenen Reihen. Dennoch hat man auch einige vielversprechende Akteure im Team. Diese verfügen oftmals jedoch noch nicht über die große Länderspielerfahrung. Ob das reichen wird bei dieser WM-Endrunde, wird sich noch herausstellen. Bereits in der WM Gruppenphase trifft man auf starke Konkurrenz wie Belgien, Russland oder Südkorea. Da wird dem Team sicher alles abverlangt.

Algerien WM-Qualifikation

Algerien sicherte sich in der Gruppe H vor Mali, Benin und Ruanda den ersten Platz. Mit einer Bilanz von fünf Siegen und einer Niederlage sackte man insgesamt 15 Punkte ein. Der Vorsprung auf den Tabellenzweiten aus Mali belief sich zum Ende der Vorrunde auf ganze sieben Zähler. In den sechs Gruppenspielen wurden 13 Tore erzielt und die Abwehr musste nur vier Gegentore in Kauf nehmen. In der Afrika Qualifikation für die WM 2014 treten die Gruppenbesten in den WM Play-offs gegeneinander an. Dort traf Algerien auf Burkina Faso. Im Hinspiel musste man sich auswärts mit 2:3 geschlagen geben. Das Rückspiel konnte man jedoch knapp mit 1:0 für sich entscheiden. Aufgrund der beiden Auswärtstore lösten die Algerier somit das Ticket zur WM.

Potenzial/Chancen

Die Algerier werden als krasser Außenseiter bei der WM 2014 gehandelt. Mit Ach und Krach konnte man sich über die Play-offs gegen Burkina Faso qualifizieren. Sicher hat man einige junge Talente in den eigenen Reihen, ob diese aber gegen die starke Konkurrenz bei der WM-Enderunde bestehen können, wird sich noch herausstellen. Wir gehen eher nicht davon aus. Vielleicht gelingt es dem Team ja diesmal wenigstens ein Tor bei der WM zu erzielen. Vor vier Jahren sollte dies nicht gelingen.

In der WM Gruppenphase muss man sich bereits mit Russland, Belgien und Südkorea messen. Sicher trifft man auf keinen absoluten Titelfavoriten aber dennoch ist die Konkurrenz nicht zu verachten. Sollte Algerien die KO-Runde erreichen, käme das einem kleinen Fußballwunder gleich. Falls man dieses realisieren kann, trifft man im WM Achtelfinale auf Deutschland, Portugal, Ghana oder die USA.

 

Algerien WM 2014 Wettquoten

aktuelle Bwin Wettquote auf Algerien als Weltmeister: 1501

Vor der WM war die Wettquote auf Algerien 1501  (Stand 19.03.2014) 

WM-Kader Algerien – Algerische Nationalmannschaft

Tormänner:

Mohamed Lamine Zemmamouche (USM Alger),

Rais Mbolhi (ZSKA Sofia),

Cedric Si Mohamed (CS Constantine)

Abwehrspieler:

Carl Medjani (FC Valenciennes),

Aissa Mandi (Stade de Reims),

Madjid Bougherra (Lekhwiya Sports Club),

Faouzi Ghoulam (SSC Neapel),

Rafik Halliche (Académica de Coimbra),

Essaid Belkalem (FC Watford),

Liassine Cadamuro (Real Mallorca),

Djamel Mesbah (AS Livorno),

Mehdi Mostefa (AC Ajaccio)

Mittelfeldspieler:

Sofiane Feghouli (FC Valencia),

Saphir Taider (Inter Mailand),

Medhi Lacen (FC Getafe),

Abdelmoumen Djabou (Club Africain Tunis),

Yacine Brahimi (FC Granada),

Nabil Bentaleb (Tottenham Hotspur),

Hassan Yebda (Udinese Calcio),

Riyad Mahrez (Leicester City)

Stürmer:

Islam Slimani (Sporting Lissabon),

Hilal Soudani (Dinamo Zagreb),

Nabil Ghilas (FC Porto)

Stand: 11.06.2014 

 

WM 2014 Algerien Spiele/Termine – Gruppe H

Datum Uhrzeit Begegnung Ergebnis
Di. 17.06. 18:00 Belgien – Algerien 2:1
Di. 17.06. 24:00 Russland – Südkorea 1:1
So. 22.06. 18:00 Belgien – Russland 1:0
So. 22.06. 21:00 Südkorea – Algerien 2:4
Do. 26.06. 22:00 Südkorea – Belgien 0:1
Do. 26.06. 22:00 Algerien – Russland 1:1

WM 2014 Algerien Gruppe H – Tabelle

Platz Mannschaft Spiele S U N Tordiff. Punkte
1 Belgien 3 3 0 0 4:1 9
2 Algerien 3 1 1 1 6:5 4
3 Russland 3 0 2 1 2:3 2
4 Südkorea 3 0 1 2 3:6 1

WM Spielplan und Ergebnisse

 

 



Lesen Sie die aktuellen WM News:
Bet365
Interwetten
WM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
WM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
Mybet
Betvictor
Mybet
Bet365


Top 5 Online Wettanbieter
Bet365 Logo Bet365 100€ Bonus www.bet365.com
Tipico Logo Tipico 100€ Bonus www.tipico.com
Sportingbet Logo Sportingbet 150€ Bonus www.sportingbet.com
Bwin Logo Bwin 100€ Bonus www.bwin.com
Interwetten Logo Interwetten 100€ Bonus www.interwetten.com