WM 1986

WM Geschichte

1986 – Mexiko

Weltmeisterschaft 1986

Veranstalter: Mexiko
Weltmeister: Argentinien
Vize-Weltmeister: Deutschland
3. Platz: Frankreich
4. Platz: Belgien
Torschützenkönig: Gary Lineker (England) – 6 Tore
Teilnehmer: 24 (Algerien, Argentinien, Belgien, Brasilien, Bulgarien, Kanada, Dänemark, England, Frankreich, Ungarn, Irak, Italien, Mexiko, Marokko, Nordirland, Paraguay, Polen, Portugal, Schottland, Südkorea, Spanien, Sowjetunion, Uruguay, Deutschland)

 

Nach dem Tursus fand wieder eine WM in Südamerika oder auch Nordamerika statt, da Kolumbien der einzige Bewerber war. Die Auflagen der FIFA wurden jedoch nicht erfüllt, und so sprang Mexiko ein (Österreich und Schweiz nahmen nicht teil). Mexiko war somit das erste Land das zum zweiten Mal eine WM-Endrunde austrug. Ein gewisser Degio Maradonna sorgte bei dieser WM für große Aufregung. Im Viertelfinale gegen England setzte sich Argentinien mit 2:1 durch, dabei kam die "Hand Gottes" zum Einsatz. Sein Treffer zum 2:0 wurde, nach dem er 7 Gegenspieler ausspielte, zum schönsten Tor der WM gekürt. Argentinien wurde schlussendlich Weltmeister. Im Finale setzten sich die Südamerikaner mit 3:2 durch. Frankreich gewann im Spiel um Platz 3 gegen Belgien.

Stars: Torschützenkönig Gary Lineker (ENG), Völler (GER), Rummenigge (GER), Diego Maradonna (ARG)
 

 

WM 1986 – Geschichte der Fussball WM 1930-1990: Teil 8/12

 

 



Lesen Sie die aktuellen WM News:
Bwin
Interwetten
Sportingbet
Bet-at-home
WM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
WM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
WM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
Bet365


Top 5 Online Wettanbieter