WM 1982

WM Geschichte

1982 – Spanien

Weltmeisterschaft 1982

Veranstalter: Spanien
Weltmeister: Italien
Vize-Weltmeister: Deutschland
3. Platz: Polen
4. Platz: Frankreich
Torschützenkönig:  Paolo Rossi (Italien) – 6 Tore
Teilnehmer: 24 (Algerien, Argentinien, Österreich, Belgien, Brasilien, Kamerun, Chile, Tschechoslowakei, El Salvador, England, Frankreich, Honduras, Ungarn, Italien, Kuwait, Neuseeland, Nordirland, Peru, Polen, Schottland, Sowjetunion, Spanien, Deutschland, Jugoslawien)

 

Für einen Weltrekord, der bis dato nicht übertroffen wurde, sorgte die FIFA mit der Vergabe an Spanien. Bereits 1966 stand Spanien als Gastgeberland fest, keine andere WM-Vergabe fällt früher. Zum ersten Mal findet eine WM in Spanien statt, die 14 Austragungsorte zur Verfügung stellen (Schweiz nimmt nicht teil). 24 Mannschaften nahmen an der Endrunde teil. Alle Favoriten haben die erste Finalphase überstanden (6 Gruppen zu jeweils 4 Mannschaften, nur die ersten beiden Kommen in die Finalphase 2). Dabei wurde das Spiel zwischen Österreich und Deutschland abermals legendär. Österreich würde mit einer knappen Niederlage oder einem Unentschieden weiterkommen, Deutschland benötigt dabei einen Sieg. Deutschland gewann 1:0 und Algerien schied trotz zwei Siegen aus. Das Spiel ging als "Nichtangriffspakt von Gjion" in die Geschichte ein. Österreich scheiterte in der zweiten Finalphase. Im Bernabeu setzte sich im Finale Italien gegen Deutschland mit 3:1 durch, Polen gewann im Spiel um Platz 3 gegen Frankreich.

Stars: Paolo Rossi erhielt mit 6 Treffern den „Goldenen Schuh“. Karl-Heinz Rummenigge (GER), ZICO (BRA)
 

 

WM 1982 – Geschichte der Fussball WM 1930-1990: Teil 7/12

 

 



Lesen Sie die aktuellen WM News:
WM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
WM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
WM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
WM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
Interwetten
Betsson
Expekt
Bet365


Top 5 Online Wettanbieter