WM 1934

WM Geschichte

1934 – Italien

Weltmeisterschaft 1934

 

Veranstalter: Italien
Weltmeister: Italien
Vize-Weltmeister: Tschechoslowakei
3. Platz: Deutschland
4. Platz: Österreich
Torschützenkönig: Oldrich Nejedlý
Teilnehmer: 16 (Argentinien, Österreich, Belgien, Brasilien, Tschechoslowakei, Ägypten, Frankreich, Deutschland, Ungarn, Italien, Holland,  Rumänien, Spanien, Schweden, Schweiz, USA)

 

Das Zeitalter der Diktatoren war bereits in Europa angebrochen, und so hatte Mussolini die erste europäische WM als Plattform für seine politischen Interessen verwendet. Als Antwort auf die Ablehnung der europäischen Topnationen bei der ersten Endrunde, schickten Brasilien und Argentinien nicht ihre beste Auswahl, und Uruguay trat die Titelverteidigung erst gar nicht an. Zur Vorausscheidung traten nach der erfolgreichen ersten WM bereits 32 Teams an. 16 Teams spielten dann in der Qualifikationsrunde weiter. Italien gewann im Finale gegen die Tschechoslowakei mit 2:1 n.V. Deutschland, und gewann im Spiel um den dritten Platz gegen Österreich mit 3:2, wobei Österreich unerwartet früh ausschied. Die Schweiz schied im Viertelfinale gegen den Finalisten aus der Tschechoslowakei aus.

Stars: Guiseppe Meazza (ITA), Matthias Sindelar (AUT), Josef Bican (AUT), Edmund Conen (GER), Torschützenkönig Oldrich Nejedly (Tschslo), Ernst Lehner (GER).
 

 

WM 1930-50 – Geschichte der Fussball WM 1930-1990: Teil 1/12

 

 



Lesen Sie die aktuellen WM News:
WM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
WM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
WM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
WM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
Interwetten
Betsson
Expekt
Bet365


Top 5 Online Wettanbieter