Brasilien – WM 2010 Wetten

Trainer: Dunga
WM-Teilnahmen: 18
Größte WM-Erfolge: Weltmeister (1958, 1962, 1970, 1994, 2002)

Die "Selecao" hat im Fußball mehr als andere Nationen erreicht. Neben den meisten Weltmeistertiteln in der schoss Brasilien auch die meisten Toren und feierte die meisten Siege bei WM-Endrunden. Außerdem wurde jede einzelne Qualifikation für Südamerika überstanden. Ein "goldenes Zeitalter" bei Weltmeisterschaften wurde 2006 beendet, nach dem Brasilien die vierte Finalteilnahme in Serie verpasst hatte. In Südafrika soll der amtierende Confed-Cup-Sieger sowie der aktuelle Copa-América-Titelträger auch bei Weltmeisterschaften wieder auf die Siegerstraße zurückfinden. Die Ära von Pele war mit Abstand die erfolgreichste Zeit der "Samba"-Kicker. Nach 1958 wurde 1962 die Titelverteidigung erfolgreich gestaltet. Die Weltmeisterschaft im Jahr 1966 in England beinhaltete einige Streitigkeiten im Verband, sodass Brasilien bereits in der Vorrunde scheiterte. Im Endspiel gegen Italien bei der WM-Endrunde von 1970 in Mexiko sicherte man sich mit einem 4:1 bereits den dritten WM-Titel. Ein Jahr später beendete Pele seine Karriere im Nationaldress, die dadurch entstandenen Lücken konnten lange nicht mehr geschlossen werden. Die Durststrecke endete nach 24 Jahren bei der WM-Endrunde von 1994 in den USA: Bebeto und Romario schossen die "Canarinhos" zu ihrem vierten WM-Titel, wobei Italien im Elfmeterschießen mit 3:2 bezwungen wurde. Vier Jahre später scheiterte die "Selecao" im Endspiel mit 0:3 am Gastgeber Frankreich. 2002 in Japan und in Südkorea holte sich Brasilien mit einem 2:0 im Finale gegen Deutschland überraschend den fünften Titel, dafür mitverantwortlich waren die drei "R": Ronaldo, Ronaldinho und Rivaldo. Vor vier Jahren in Deutschland scheiterten die Edelkicker am Vizeweltmeister Frankreich bereits im Viertelfinale: Man unterlag den "Bleus" mit 0:1. Neben den fünf WM-Titeln gewann Brasilien sozusagen als Kür achtmal die Copa América. 

Brasilien Trainer

Carlos Dunga fungiert seit dem 24. Juli 2006 als Teamchef der brasilianischen Nationalmannschaft, wobei er nach dem Viertelfinal-Aus in Deutschland Carlos Alberto Parreira nachgefolgt ist.  Für den früheren 91-maligen brasilianischen Teamspieler, der als defensiver Mittelfeldspieler in 91 Länderspielen sechsmal getroffen hat, ist es die erste Station als Trainer. Zu Dungas wichtigsten Stationen als Spieler zählen der derzeitige italienische  Champions-League-Teilnehmer AC Fiorentina, der deutsche Bundesligist VfB Stuttgart sowie die brasilianischen Traditionsklubs Corinthians, FC Santos und Internacional Porto Alegre.

Bekannte Spieler

Jeder Spieler in der brasilianischen Nationalmannschaft steht bei einem Topklub unter Vertrag. Julio Cesar vom italienischen Serienmeister und Champions-League-Gewinner Inter Mailand machte im Tor bisher eine gute Figur und ist bei Inter Mailand bereits lange ein wichtiger Rückhalt. In der Defensive wurde mit seinem Abwehrkollegen Lucio der perfekte Abwehrregisseur gefunden. Allerdings bestreitet Julio Cesar das abschließende Testspiel gegen Tansania am 7. Juni nicht, es bleibt abzuwarten, in welcher Verfassung der Tormann in das Turnier starten wird. Daniel Alves vom FC Barcelona ist einer jeder Defensivmänner, die gute Ergänzung zum erfahrenen Kapitän, der bisher in 88 Länderspielen viermal getroffen hat und der Abwehrchef bei Inter Mailand ist, bilden. Dunga hat zuletzt zu verstehen gegeben, dass er im Angriff vor allem auf seine Legionäre in Spanien setzt: Damit sind Kaka von Real Madrid, Nilmar vom FC Villarreal und Luis Fabiano vom FC Sevilla gemeint. Die beiden Legionäre bei der AC Milan, Ronaldinho und Pato haben es beim 46-Jährigen derzeit nicht leicht, sie wurden nicht einmal in den vorläufigen Kader nominiert und wurden ebenso wenig für den endgültigen WM-Kader berücksichtigt.

Stärken

Fünf Weltmeistertitel und acht Triumphe bei der Copa América sind ein eindeutiger Beweis dafür, dass "Canarinhos" traditionell eine Turniermannschaft sind. Außerdem spricht für die brasilianische Nationalelf die Tatsache, dass sie auf allen Positionen hochkarätig besetzt ist. Im Tor mit dem Champions-League-Gewinner Julio Cesar, in der Abwehr und im Angriff ist die "Selecao" allerdings um einen Tick stärker als im Mittelfeld. Es ist beispielsweise kein Zufall, dass der Großteil der Spieler der Defensivabteilung in der italienischen Serie A ihr Geld verdient. Zudem sind die beiden Angreifer Luís Fabiano und Nilmar, die in der spanischen Primera División unter Vertrag stehen, seit etlicher Zeit beim einen oder anderen Spitzenklub Wunschkandidaten. Außerdem sind alle Offensivspieler der "Selecao" jederzeit für einen entscheidenden Treffer gut.

Schwächen

Die Brasilianer sind bekannt dafür, dass sie nicht nur auf das Ergebnis, sondern auch auf die Spiel-Ästhetik schauen. Dadurch ziehen allerdings fallweise die Taktik und die Ordnung den Kürzeren, und das kann gegen Gegner wie Portugal und wie die Elfenbeinküste verheerende Folgen haben. Und: Erleben auch nur zwei, drei Stars der "Canarinhos" einen schwarzen Tag, drohen Niederlagen wie jene gegen Frankreich bei der WM 1998 und bei der WM 2006 in Deutschland. Dort ist die "Selecao" unter dem damaligen Teamchef Parreira allerdings auch an ihrer Arroganz gescheitert. 

Brasilien WM-Qualifikation

In Südamerika treten Argentinien, Bolivien, Brasilien, Chile, Ecuador, Kolumbien, Paraguay, Peru, Uruguay und Venezuela in einer einzigen Qualifikationsgruppe gegeneinander an. Die "Selecao" hat sich mit neun vollen Erfolgen, mit sieben Unentschieden sowie mit zwei Niederlagen und somit mit 34 Punkten mit einem Zähler Vorsprung auf Paraguay und auf Chile den ersten Platz geholt. Die "Guaraníes" haben den "Canarinhos" am 15. Juni 2008 mit 2:0 die erste Niederlage in dieser WM-Qualifikation zugefügt, am 11. Oktober 2009 verlor die brasilianische Nationalmannschaft in Bolivien mit 1:2.

Potenzial/Chancen

Die Brasilianer treffen bei der WM-Runde in der Gruppe G auf Portugal, auf die Elfenbeinküste und auf Nordkorea. Damit hat der fünfmalige Weltmeister – wenn man von den Asiaten absieht – eine absolute Hammergruppe erwischt. Dennoch ist für die "Canarinhos", egal ob als Erster oder als Zweiter, der Aufstieg ins Achtelfinale Pflicht. Am 20. Juni und somit am zweiten Spieltag kommt es zum Duell gegen die Ivorer, am 25. Juni und damit zum Abschluss der Gruppenphase trifft man auf den großen Rivalen Portugal. Im Achtelfinale würde dann ein Vertreter aus der Gruppe H mit Spanien, mit der Schweiz, mit Chile und mit Honduras warten: Somit könnte es bereits in der Runde der besten 16 Teams zu einem vorgezogenen Endspiel gegen den amtierenden Europameister kommen.

 

Brasilien WM 2010 Wettquoten

Aktuelle Bwin Wettquote auf Brasilien als Weltmeister: 3,50

Vor der WM war die Wettquote auf Brasilien 5,75  (Stand 04.06.2010)

 

Aktuelle Brasilien Wettquoten

 

WM-Kader Brasilien – Brasilianische Nationalmannschaft

Tormänner:

Julio Cesar (Inter Mailand)

Doni (AS Roma)

Gomes (Tottenham Hotspur)

 

Abwehrspieler:

Maicon (Inter Mailand)

Dani Alves (FC Barcelona)

Michel Bastos (Olympique Lyon)

Gilberto (Cruzeiro Belo Horizonte)

Lucio (Inter Mailand)

Juan (AS Rom)

Luisao (Benfica Lissabon)

Thiago Silva (AC Mailand)

 

Mittelfeldspieler:

Gilberto Silva (Panathinaikos Athen)

Felipe Melo (Juventus Turin)

Ramires (Benfica Lissabon)

Elano (Galatasaray Istanbul)

Kaka (Real Madrid)

Julio Baptista (AS Rom)

Kleberson (Flamengo Rio de Janeiro)

Josué (VfL Wolfsburg)

 

Stürmer:

Robinho (FC Santos)

Luis Fabiano (FC Sevilla)

Nilmar (FC Villarreal)

Grafite (VfL Wolfsburg)

Stand: 18.06.2010

 

WM 2010 Brasilien Spiele/Termine – Gruppe G

Tag / Zeit Gruppe Begegnung Ergebnis
15.06. / 16:00 G Elfenbeinküste - Portugal 0-0
15.06. / 20:30 G Brasilien - Nordkorea 2-1
20.06. / 20:30 G Brasilien - Elfenbeinküste 3-1
21.06. / 13:30 G Portugal - Nordkorea 7-0
25.06. / 16:00 G Portugal - Brasilien 0-0
25.06. / 16:00 G Nordkorea - Elfenbeinküste 0-3

28.06. – 20:30 – Achtelfinale: Brasilien – Chile: 3-0

02.07. – 16:00 – Viertelfinale: Brasilien – Holland

WM 2010 Gruppe G - Tabelle

Platz Team Spiele / Punkte
1 Brasilien 3 Spiele / 7 Punkte
2 Portugal 3 Spiele / 5 Punkte
3 Elfenbeinküste 3 Spiele / 4 Punkt
4 Nordkorea 3 Spiele / 0 Punkte

WM Spielplan und Ergebnisse

 



Lesen Sie die aktuellen WM News:
Bwin
Interwetten
Sportingbet
Bet-at-home
WM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
WM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
WM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
Bet365


Top 5 Online Wettanbieter