Uruguay – Italien Tipp Confederations Cup (30.06.2013) – Wett-Quoten, Vorschau und Prognose

28. Juni 2013 | gepostet in WM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
WM Quali Spiele (Prognose & Tipps)

Prognose Uruguay vs Italien 30.06.2013, 18:00 Uhr – Confederations Cup

Der Confederations Cup geht langsam dem Ende entgegen nur noch zwei Spiele stehen aus. Im Finale treffen Spanien und Brasilien aufeinander. Hierbei handelte es sich bereits von Beginn an um die beiden Titelfavoriten. Neben dem spannenden Finale steht natürlich noch das undankbare Duell um den dritten Platz an. Dort treffen am kommenden Sonntag um 18 Uhr Uruguay und Italien aufeinander. Beiden Mannschaften wird die Enttäuschung betreffend des verpassten Finaleinzugs anzumerken sein. Vor allem bei Italien dürften die Kräfte rar werden. Im Halbfinale musste man gegen Spanien ins Elfmeterschießen. Zuvor wurde die Begegnung 120 Minuten lag geführt. Die jeweiligen Spieler waren zu Ende hin komplett platt. Italien legte ein hohes Laufpensum an den Tag und war in der finalen Phase der Verlängerung stehend KO. Im Elfmeterschießen musste man sich mit 6:7 gegen Spanien geschlagen geben. Werden die Kräfte gegen Uruguay am Sonntag ab 18:00 Uhr in der Arena Fonte Nova in Salvador ausreichen?

Teamcheck Uruguay:

Die Urus trafen im Halbfinale auf den Gastgeber aus Brasilien. Nach einem spannenden Spiel musste man sich mit 1:2 geschlagen geben. An dieser Stelle wollen wir jedoch erwähnen, dass Uruguay durchaus Chancen hatte die Begegnung für sich zu entscheiden. Es war ein mehr als enges Spiel gewesen. Hätte Diego Forlan seinen Elfmeter verwandelt, wäre die Begegnung vielleicht anders verlaufen. Er scheiterte jedoch am erstklassig reagierenden Julio Cesar. In unserer Spielanalyse werden wir die Begegnung zwischen Uruguay und Brasilien noch einmal genauer unter die Lupe nehmen. Oscar Tabarez, der Trainer der Nationalmannschaft, äußerte sich auf der Pressekonferenz wie folgt: „Das Spiel lief ab wie dieser Film von Woody Allen, Match Point, in dem alles davon abhängt, auf welche Seite der Ball fällt. Die letzte Chance von Cavani, bei der Julio César vollkommen chancenlos war, wurde knapp vergeben. Dadurch war unser Schicksal besiegelt.“ Die Celeste wird am Sonntag alles geben, um wenigstens aufs Podest zu kommen. Man legte starke Leistungen im Wettbewerb an den Tag, wenn man an der Leistung vom Halbfinale anknüpfen kann, dürfte es sehr schwer für den Gegner aus Italien werden.

Uruguay ist in der Gruppe B in des Confederations Cup gestartet. Gleich im ersten Gruppenspiel musste man eine Niederlage gegen den Welt- und Europameister aus Spanien in Kauf nehmen. Im Anschluss konnte man sich gegen den direkten Konkurrenten aus Nigeria mit 2:1 durchsetzen. Das letzte Gruppenspiel bestritt man gegen den absoluten Außenseiter aus Tahiti. Mit einem 8:0 Kantersieg konnte man drei wichtige Punkte einfahren. Am Ende der Gruppenphase belegte man den zweiten Tabellenplatz hinter Spanien und zeigte eine Bilanz von zwei Siegen und einer Niederlage auf. In der Gruppenphase wurden 11 Tore erzielt und die Abwehr musste drei Gegentore in Kauf nehmen. Die Abwehrleistung ist somit als durchaus akzeptabel zu bezeichnen. Der Angriff zeigte vor allem im Spiel gegen den Underdog aus Tahiti seine Torgefährlichkeit auf.

Wie bereits erwähnt, traf man im Halbfinale des Confederations Cup auf den Gastgeber aus Brasilien. Nach 90 Minuten hatte man hier das Nachsehen und musste sich mit 1:2 geschlagen geben. Dennoch legte man eine starke Leistung an den Tag. Im gesamten Confed Cup zeigt die Mannschaft von Trainer Tabarez eine Bilanz von zwei Siegen und zwei Niederlagen auf.

Teamcheck Italien:

Die Italiener traten im Halbfinale des Confed Cup zur Neuauflage des EM-Finales gegen Spanien an. Insgesamt ging die Begegnung über 120 Minuten und im Anschluss sollten noch 14 Elfmeter folgen, um einen Endspielgegner für Brasilien zu bestimmen. Vor allem die Italiener überraschten mit einer erstklassigen taktischen Mannschaftsleistung gegen die Spanier und standen streckenweise sogar kurz vor dem Siegtreffer. Zum Ende des Spiel schwanden bei den Azzurri natürlich die Kräfte und somit witterte Spanien die Chance zum Siegtreffer. Dieser sollte sich sowohl in der regulären Spielzeit als auch in der Verlängerung aber nicht ergeben. Das Spiel konnte letztendlich erst im Elfmeterschießen zugunsten der Furia Roja entschieden werden. Prandelli äußerte sich nach dem Halbfinale gegen Spanien wie folgt: „Diese Begegnung war eine große Prüfung, die wir trotz des Ergebnisses bestanden haben.“ Man musste sich zwar am Ende gegen Spanien geschlagen geben, konnte aber dennoch mit einer starken Mannschaftsleistung überzeugen.

Die Squadra Azzurra ist in der Gruppe A im Confederations Cup 2013 gestartet. Mit Brasilien, Mexiko und Japan war die Konkurrenz definitiv nicht zu verachten. Im ersten Gruppenspiel musste man gegen die Mexikaner antreten. Nach 90 Minuten konnte man sich jedoch mit einem knappen 2:1 Erfolg durchsetzen. Am zweiten Spieltag traf man auf die Japaner. In einem spannenden Spiel konnte man nach 90 Minuten den glücklichen Sieger abgeben. Im letzten Gruppenspiel kämpfte man mit den Hausherren aus Brasilien um den Gruppensieg. Am Ende waren die Brasilianer dennoch eine Nummer zu groß und Italien unterlag mit 2:4. In der Gruppenphase zeigte man somit eine Bilanz von zwei Siegen und einer Niederlage auf. In der Gruppenphase wurden acht Tore erzielt und acht Gegentore musste die Abwehr in Kauf nehmen. Die Umstellung auf eine Viererkette sollte in der Vorrunde nicht sonderbar gewinnbringend für die Abwehr sein. Im Halbfinale zeigte man mit Chiellini, Bonucci und Barzagli wieder die altbegehrte Dreierkette auf.

Viele Sportwetten Fans stellen sich nun die Frage, inwiefern bei den Italienern noch die Kräfte für das Spiel um Platz drei vorhanden sind. Das Halbfinale gegen Spanien brachte die Prandelli-Elf an ihre Grenzen. Wird man gegen Uruguay bestehen können und vor allem wird die Motivation vorhanden sein?

Letzte Spiele:

Die Celeste traf im Halbfinale auf den Gastgeber aus Brasilien. Beide Mannschaften gönnten sich eine kurze Eingewöhnungsphase. In den ersten Minuten zeichneten sich viele Fehlpässe ab und somit fand kein wirklicher Spielaufbau statt. Nach 13 Minuten rückte Schiedsrichter Enrique Roberto Osses Zencovich in den Vordergrund der Begegnung. Er zeigte nach einem Foul von David Luiz an den Celeste-Kapitän Lugano auf den Punkt. Forlan zog jedoch im direkten Duell gegen Julio Cesar den Kürzeren. In der Folgezeit zeigten beide Mannschaften keinen wirklich Augenschmaus. Viele individuelle Fehler wurden vor allem von den Brasilianern an den Tag gelegt. Uruguay war bemüht, konnte im ersten Durchgang aber kaum offensive Akzente setzen. Kurz vor der Pause ging der Gastgeber durch Fred in Führung. Nach dem Seitenwechsel kam Uruguay durch Cavani zum Ausgleich. Der komplette Abwehrverbund der Selecao schien bei diesem Gegentor mit den Gedanken noch in der Halbzeitpause gewesen zu sein. Brasilien musste nun kommen, schließlich wollte man den Einzug ins Finale bewerkstelligen. Die Mannschaft von Trainer Scolari erspielte sich einige gute Möglichkeiten. Nach 86 Minuten sollte es zum 2:1 durch Paulinho kommen. Uruguay setzte nach dem Gegentor nicht mehr zum Ausgleich an und gab sich geschlagen. Dies schien auch daran zu liegen, dass der Mannschaft einfach die Kräfte fehlten.

Im Halbfinale des Confed Cups 2013 kam es für die Italiener zur Neuauflage des EM-Finales vom vergangenen Jahr. Man musste sich somit gegen Spanien behaupten. Der Welt- und Europameister übte bereits in der Anfangsphase Druck aus und drängte die Azzurri in die eigene Hälfte. Nachdem die ersten Minuten überstanden waren, fanden die Italiener besser ins Spiel. Sie machten die Räume eng und lauerten auf Kontergelegenheiten. Die Furia Roja zeichnete sich zwar durch mehr Ballbesitz aus, sollte sich aber kaum noch Torchancen erspielen können. Die Squarda Azzurra wurde immer besser und konnte sich sogar ein deutliches Chancenplus erspielen. Vor allem über die Flügel und bei ruhenden Bällen war man brandgefährlich. Lediglich die Chancenverwertung ließ zu wünschen übrig. Spanien konnte sich glücklich schätzen mit keinem Rückstand in die Halbzeitpause zu gehen. Auch nach dem Seitenwechsel taten die Spanier sich mit ihren Titikaka Spiel mehr als schwer. Der Ball wollte einfach nicht durch die eigenen Reihen laufen. Italien konnte das hohe Tempo aus dem ersten Durchgang nicht mehr halten. Folglich ergaben sich in der zweiten Hälfte kaum Highlights. Die Klima forderte von beiden Mannschaften seinen Tribut. Da es nach 90 Minuten immer noch 0:0 stand, mussten beide Kontrahenten die Verlängerung antreten. Zunächst zeigten die Italiener die besseren Torgelegenheiten auf und waren nahe am Führungstreffer. Giaccherini scheiterte nach 93 Minuten am Pfosten. Im Anschluss waren die Spanier am Zug. Besonders zum Ende der zweiten Hälfte der Verlängerung waren bei den Italienern keine Reserven mehr vorhanden. Spanien drängte auf den Führungstreffer. Da dieser aber nicht mehr fallen sollte, kam es zum Elfmeterschießen. Insgesamt waren 14 Elfmeter notwendig, um einen Sieger zu ermitteln. Bonucci, der 13. Schütze, verzog und beförderte den Ball auf die Tribüne. Jesus Navas verwandelte anschließend für Spanien und sorgte somit für den Finaleinzug.

Direktvergleich Uruguay gegen Italien:

Uruguay und Italien trafen bis jetzt dreimal aufeinander. Beide Kontrahenten konnten jeweils ein Spiel für sich entscheiden und in einem weiteren wurden die Punkte geteilt. Das letzte direkte Aufeinandertreffen fand 2011 in einem internationalen Freundschaftsspiel statt. Damals setzte sich Uruguay mit 1:0 durch.

Formcheck für Confederations Cup Prognose:

Uruguay Spielergebnisse

26/06/13 Confed Cup Brasilien – Uruguay N – 2:1
23/06/13 Confed Cup Uruguay – Tahiti S – 8:0
21/06/13 Confed Cup Nigeria – Uruguay S – 1:2
17/06/13 Confed Cup Spanien – Uruguay N – 2:1
12/06/13 WM-Qualifikation Venezuela – Uruguay S – 0:1

Uruguay: 3 Siege – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Niederlagen

Italien Spielergebnisse

27/06/13 Confed Cup Spanien – Italien U – 7:6 (n.E.)
22/06/13 Confed Cup Italien – Brasilien N – 2:4
20/06/13 Confed Cup Italien – Japan S – 4:3
16/06/13 Confed Cup Mexiko – Italien S – 1:2 1
11/06/13 Freundschaftsspiel Haiti – Italien U – 2:2

Italien: 2 Siege – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Niederlage

Direktvergleich Uruguay vs Italien:

15/11/11 Freundschaftsspiel Italien – Uruguay 0:1
25/06/90 WM Italien – Uruguay 2:0
06/06/70 WM Uruguay – Italien 0:0

1 Sieg Uruguay – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Sieg Italien

Confederations Cup Wettquoten:

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Uruguay: 2.50

Unentschieden: 3.30

Sieg Italien: 2.75

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Uruguay: 2.60

Unentschieden: 3.50

Sieg Italien: 2.60

(Stand: 28. Juni 2013)

Confederations Cup Prognose, Fazit – Uruguay gegen Italien:

Bei dem Spiel um Platz 3 handelt es sich wohl um eine undankbare Aufgabe für beide Mannschaften. Es steht die Frage im Raum mit wie viel Einsatz Italien und Uruguay in diese Begegnung gehen werden. Vor allem musste Italien bereits im Halbfinale über die Verlängerung gehen und wird von daher nicht ganz so ausgeruht wie Uruguay in diesem Spiel auflaufen können. Uruguay zeigte gegen Brasilien eine starke Leistung. Aufgrund des Kräftevorteils, den Uruguay aufweisen wird, gehen wir in diesem Spiel von einem knappen Sieg der Urus aus.

Wett Tipp: Sieg Uruguay

Wettquote bei Tipico: 2,80


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!





Lesen Sie die aktuellen WM News:
WM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
Deutschland – Frankreich Prognose & Wettquoten 2017, Länderspiel
WM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
Irland – Dänemark Prognose & Wettquoten 2017, WM Qualifikation Playoffs
WM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
England – Brasilien Prognose & Wettquoten 2017, Länderspiel
WM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
Italien – Schweden Prognose & Wettquoten 2017, WM Qualifikation Playoffs
WM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
Quoten Italien – Schweden 2017, WM Play-offs
WM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
Quoten Schweiz – Nordirland 2017, WM Play-offs
WM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
Quoten Griechenland – Kroatien 2017, WM Play-offs
WM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
Quoten Dänemark – Irland 2017, WM Play-offs


Top 5 Online Wettanbieter