Spanien – Uruguay Tipp Confederations Cup (17.06.2013) – Wett-Quoten, Vorschau und Prognose

12. Juni 2013 | gepostet in WM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
WM Quali Spiele (Prognose & Tipps)

Prognose Spanien vs Uruguay 17.06.2013, 00:00 Uhr – Confederations Cup

Beim Confederations Cup 2013 trifft am 17. Juni um 00:00 Uhr in der Gruppe B der amtierende Welt- und Europameister Spanien auf Uruguay in der Arena Pernambuco in Recife. Bei der Generalprobe zur Fußball Weltmeisterschaft 2014 am Zuckerhut sind die Iberer natürlich neben Gastgeber Brasilien einer der ganz großen Favoriten auf Gewinn des Titels. Für Spanien ist es die zweite Confed-Cup Teilnahme überhaupt. 2009 scheiterte die Mannschaft rund um Trainer Vicente del Bosque in Südafrika völlig überraschend im Halbfinale gegen die USA. Am Ende wurde man „nur“ Dritter. In diesem Jahr will es der FIFA Weltranglistenerste besser machen und die Chancen stehen nicht einmal schlecht, wenn man nach den Wettanbieter Quoten geht.  Fakt ist auch, dass der Confederations Cup Titel noch in der großen Sammlung der Spanier fehlt. Allen Grund zur Motivation müsste die Mannschaft also haben.

Für den Weltmeister von 1930 und 1950 Uruguay  könnte die kleine Mini-WM schon quasi zu einem Heimspiel werden – Besonders natürlich für die 34-Jährige Torjägermaschine Forlán, der bei der WM 2010 in Südafrika als bester Spieler mit dem „Goldenen Ball“ ausgezeichnet wurde und seit 2012 beim brasilianischen Verein SC Internacional seine Fußballschuhe schnürt. Uruguay reist als WM-Vierter sowie als Südamerika-Meister von 2011 nach Brasilien an. Groß sind die Erwartungen bei der „Celeste“. Nationaltrainer Oscar Washington Tabarez äußerte sich wie folgt: „Nachdem wir ein Ticket für dieses erstklassige Turnier ergattert haben, sind unsere Erwartungen hoch.“ Der sicherlich stärkste Konkurrent auf das Erreichen der Halbfinalrunde dürfte Spanien sein. Da jedoch die beiden Bestplatzierten die nächste Runde erreichen, dürften die Chancen dafür alle Male vorhanden sein. Mit Nigeria und dem Überraschungsteam Tahiti steht die Tabarez-Elf vor einer nicht unlösbaren Aufgabe.

Teamcheck Spanien

Der große Vorteil der Spanier liegt in der Tatsache, dass Trainer Del Bosque beim Confed-Cup 2013 in Brasilien auf eine eingespielte Spitzenmannschaft setzen kann. Entscheidend wird natürlich auch sein, wie hungrig das Team von Trainer Del Bosque sein wird. Auf internationaler Ebene räumte dieses Nationalteam seit 2008 alles ab. 2008 und 2012 wurde La Furia Roja Europameister und 2010 in Südafrika folgte dann der erste Weltmeister Titel. Seit Jahren dominiert diese spanische Nationalmannschaft den internationalen Fußball – Sicherlich zum Leidwesen vieler anderer Fußball Nationen. Dennoch fehlt den Spaniern noch ein Titel auf Nationalmannschaftsebene und zwar der Confederations Cup. Sicherlich ist dieser Titel nicht vergleichbar mit dem Gewinn der Europa- oder Weltmeisterschaft, doch diesen Titel einfach zu haben, dürfte Motivation Grund genug sein. Doch hier muss  erst einmal die Dominanz der Brasilianer gebrochen werden, die den Titel bereits 3 Mal einheimsen konnten. Zuletzt zweimal in Folge und nun hat diese Mannschaft sogar ein Heimturnier. Zudem tun sich europäische Nationalmannschaften oftmals sehr schwer in Südamerika. Schaut man sich die WM Geschichte an, so stellt man fest, dass noch nie eine europäische Nationalmannschaft Weltmeister bei einem Turnier in Lateinamerika wurde und immerhin wurden 6 Weltmeisterschaften dort ausgetragen. Dies dürfte schon eine kleine Hiobsbotschaft in Richtung kommende WM 2014 sein.

Die letzte Generalprobe zum Confed-Cup 2013 ist Spanien geglückt. Im letzten Testspiel vor dem Confederations Cup in Brasilien konnte die spanische Auswahl Irland mit einem 2:0 bezwingen. In New York erzielten Robert Soldado vom FC Valencia  in der 68. und Juan Mata vom FC Chelsea in der 88. Minute die späten Tore für den klaren Favoriten. Auch in der WM Qualifikation in der Gruppe I läuft es für die spanische Nationalmannschaft gut. Nach dem wichtigen 1:0 Auswärtserfolg beim härtesten Gruppenkonkurrenten Frankreich konnten sich die Iberer die Tabellenführung sichern und haben nun einen Punkt Vorsprung auf die Franzosen. Da man beide Begegnungen gegen die Deschamps-Elf bereits absolvierte, ist Spanien auf den besten Weg sich den Gruppensieg und die damit verbundene direkte Teilnahme an der WM 2014 in Brasilien zu sichern. Vorausgesetzt der Welt- und Europameister leistet sich keine Schnitzer gegen die anderen Kontrahenten aus Finnland, Weißrussland und Georgien. Doch davon ist nicht zu ausgehen und es müsste schon mit dem Teufel zu gehen. Spanien scheint für die Titelmission Confed-Cup gerüstet zu sein.

Angeführt werden die Iberer von Torwart Iker Casillas, der unter Mourinho bei Real Madrid in Ungnade gefallen ist sowie den Barcelona-Stars Xavi und Andrés Iniesta. Ausfallen wird hingegen Xabi Alonso von Real Madrid. Das könnte die große Chance für Javi Martínez vom deutschen Triple Gewinner Bayern München sein, der auf seinen großen Durchbruch hofft. Die spanische Nationalmannschaft ist aber auch mit vielen weiteren Superstars gespickt, wie Sergio Ramos, Gerard Piqué, Cesc Fábregas, Sergio Busquets oder David Villa, Torres und David Silva. Insgesamt bringt es die spanische Auswahl auf einen geschätzten Marktwert von rund 651 Millionen Euro.  Der wertvollste Spieler ist Andrés Iniesta vom FC Barcelona (70 Millionen Euro).

Mannschaftskader Spanien für den Confederations Cup 2013:

Tor:

Iker CASILLAS (Real Madrid), Victor VALDES (FC Barcelona), Pepe REINA (Liverpool)

Abwehr:

Raul ALBIOL (Real Madrid), Gerard PIQUE (FC Barcelona), Cesar AZPILICUETA (Chelsea), SERGIO RAMOS (Real Madrid), lvaro ARBELOA (Real Madrid), Jordi ALBA (FC Barcelona), Nacho MONREAL (Arsenal London)

Mittelfeld:

Javier MARTINEZ (Bayern München), INIESTA (FC Barcelona), XAVI (FC Barcelona), Cesc FABREGAS (FC Barcelona), Sergio BUSQUETS (FC Barcelona), Santi CAZORLA (Arsenal London), Jesus NAVAS (Sevilla)

Sturm:

David VILLA (FC Barcelona), Fernando TORRES (Chelsea), PEDRO (FC Barcelona), Juan MATA (Chelsea), Roberto SOLDADO (Valencia), DAVID SILVA (Manchester City)

Trainer:

Vicente DEL BOSQUE

Aktueller Stand des Mannschaftskaders von Spanien 08.06.2013.

Teamcheck Uruguay:

Uruguay, der Weltmeister von 1930 und 1950, bekommt es in der Confed-Gruppe B neben Spanien noch mit Nigeria und Tahiti zu tun. Es ist davon auszugehen, dass der Südamerika Meister von 2011 mit Nigeria um den zweiten Tabellenplatz streiten wird. Tahiti wird in dieser Gruppe mit großer Wahrscheinlichkeit keine tragende Rolle spielen. Für die „Celeste“ könnte es fast ein kleines Heimturnier werden, da das Land direkt an Brasilien angrenzt. Während die spanische Nationalmannschaft sicherlich nicht auf anreisende Fans bauen kann, gestaltet sich die Ausgangssituation bei Uruguay etwas anders. Vor allem da Publikumsliebling Forlán für einen brasilianischen Verein kickt und da dürften wohl die Sympathien klar auf Seiten der Südamerikaner liegen.

In der WM-Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2014 läuft es nicht rund für Uruguay. Mit einer Bilanz von 4 Siegen, 4 Unentschieden und 4 Niederlagen belegen die „Urus“ nur den fünften Tabellenplatz, der für die interkontinentalen Entscheidungsspiele berechtigt. Der Rückstand auf Tabellenplatz 4 beträgt schon satte 5 Zähler. Allerdings hat Uruguay im Vergleich zur Konkurrenz auch ein Spiel bislang weniger absolviert. Es ist also noch nichts verloren. Im letzten WM-Qualifikationsspiel konnte man immerhin Venezuela auswärts mit 1:0 bezwingen. Den so wichtigen Siegtreffer erzielte Cavani bereits in der 28. Minute. Im letzten Testspiel konnte Frankreich, dank eines Tores von Luis Suárez, mit 1:0 bezwungen werden. Die Stars im Team von Trainer Oscar Tabárez sind zweifelsfrei Edinson Cavani, Diego Forlán und Luis Suárez. Die Nationalmannschaft von Uruguay bringt es immerhin auf einen geschätzten Marktwert von rund 209 Millionen Euro. Wertvollster Spieler ist Edinson Cavani vom SSC Neapel mit ca. 55 Millionen Euro Transferwert.

Mannschaftskader Uruguay für den Confederations Cup 2013:

Tor:

Fernando MUSLERA (Galatasaray SK), Juan CASTILLO (Danubio FC), Martin SILVA (Defensor SC)

Abwehr:

Diego LUGANO  (Malaga CF), Diego GODIN (Atletico Madrid), Sebastian COATES (Liverpool), Matias AGUIRREGARAY (CA Penarol), Maximiliano PEREIRA (Benfica Lissabon), Andres SCOTTI (Club Nacional de Football), Martin CACERES (Juventus Turin)

Mittelfeld:

Walter GARGANO (Inter Mailand), Alvaro PEREIRA (Inter Mailand), Cristian RODRIGUEZ (Atletico Madrid), Sebastian EGUREN (Club Libertad), Nicolas LODEIRO (Botafogo), Diego PEREZ (Bologna), Egidio AREVALO (Palermo), Gaston RAMIREZ (Southampton), Alvaro GONZALEZ (Lazio Rom)

Sturm:

Luis SUAREZ (Liverpool), Diego FORLAN (SC Internacional), Abel HERNANDEZ (Palermo), Edinson CAVANI (SSC Neapel)

Trainer:

Oscar TABAREZ

Aktueller Stand des Mannschaftskaders von Uruguay 08.06.2013.

Formcheck für Confederations Cup Prognose:

Spanien Spielergebnisse

12/06/13 Freundschaftsspiel Spanien – Irland S – 2:0
08/06/13 Freundschaftsspiel Spanien – Haiti S – 2:1  
26/03/13 WM Qualifikation Frankreich – Spanien S – 0:1
22/03/13 WM Qualifikation Spanien – Finnland U – 1:1
06/02/13 Freundschaftsspiel Spanien – Uruguay S – 3:1

Spanien: 4 Siege – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 0 Niederlagen

Uruguay Spielergebnisse

12/06/13 WM Qualifikation Venezuela – Uruguay S – 0:1
05/06/13 Freundschaftsspiel Uruguay – Frankreich S – 1:0  
26/03/13 WM Qualifikation Chile – Uruguay N – 2:0
22/03/13 WM Qualifikation Uruguay – Paraguay U – 1:1
06/02/13 Freundschaftsspiel Spanien – Uruguay N – 3:1   

Uruguay: 2 Siege – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Niederlagen

Direktvergleich Spanien vs Uruguay:

06/02/13 Freundschaftsspiel Spanien – Uruguay  3:1
17/08/05 Freundschaftsspiel Spanien – Uruguay  2:0
13/06/90 Weltmeisterschaft Uruguay – Spanien  0:0
09/07/50 World Cup Uruguay – Spanien  2:2

2 Siege Spanien – 2 Unentschieden (reguläre Spielzeit) – 0 Siege Uruguay

Confederations Cup Wettquoten:

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Spanien: 1.57

Unentschieden: 3.80

Sieg Uruguay: 6.00

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Spanien: 1.60

Unentschieden: 3.80

Sieg Uruguay: 5.70

(Stand: 12. Juni 2013)

Confederations Cup Prognose, Fazit – Spanien gegen Uruguay:

Spanien geht natürlich favorisiert in das Match. Allerdings sollte man die Südamerikaner nicht unterschätzen, da die Mannschaft aufgrund der geografischen Lage schon fast ein Heimspiel absolviert und die Sympathien der Fans wohl auf der Seite haben wird. Ferner tun sich europäische Nationalmannschaften oftmals schwer, wenn in Lateinamerika gespielt wird. Spanien besitzt ohne Zweifel die besseren Einzelspieler – Vor allem im Mittelfeld und in der Abwehr. Im Sturm herrschen hingegen ausgeglichene Verhältnisse. Die Spanier werden über ihr brandgefährliches Kurzpassspiel den Erfolg suchen und den Ball laufen lassen. Auf der anderen Seite muss sich die Del Bosque-Elf vor den starken Sturm Uruguays in Acht nehmen. Wir erwarten ein enges Match, das Spanien am Ende knapp gewinnen wird.

Wett Tipp: Sieg Spanien

Wettquote bei Tipico: 1,60





Lesen Sie die aktuellen WM News:
WM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
Quoten Mexiko – El Salvador 2017, Gold Cup
WM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
Portugal – Mexiko Prognose & Wettquoten 2017, Confederations Cup
WM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
Chile – Deutschland Prognose & Wettquoten 2017, Confederations Cup
WM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
Quoten Deutschland – Mexiko 2017, Confederations Cup
WM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
Quoten Portugal – Chile 2017, Confederations Cup
WM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
Deutschland – Mexiko Prognose & Wettquoten 2017, Confederations Cup
WM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
Portugal – Chile Prognose & Wettquoten 2017, Confederations Cup
WM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
Deutschland – Kamerun Prognose & Wettquoten 2017, Confederations Cup


Top 5 Online Wettanbieter
Bet365 Logo Bet365 100€ Bonus www.bet365.com
Tipico Logo Tipico 100€ Bonus www.tipico.com
Sportingbet Logo Sportingbet 150€ Bonus www.sportingbet.com
Bwin Logo Bwin 100€ Bonus www.bwin.com
Interwetten Logo Interwetten 100€ Bonus www.interwetten.com