Spanien – Italien Tipp Confederations Cup (27.06.2013) – Wett-Quoten, Vorschau und Prognose

26. Juni 2013 | gepostet in WM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
WM Quali Spiele (Prognose & Tipps)

Prognose Spanien vs Italien 27.06.2013, 21:00 Uhr – Confederations Cup

Das zweite Halbfinale im Confederations Cup wird zwischen Spanien und Italien ausgetragen. Somit kommt es im Confed Cup zur Neuauflage des EM-Finals im letzten Jahr. Bei der EM gab es zwei direkte Aufeinandertreffen zwischen Spanien und Italien. In der Gruppenphase trennten sich beide Mannschaften mit einem 1:1 und im Finale deklassierten die Spanier Italien mit 0:4. Die Squadra Azzurra will sicher eine Revanche für die vernichtende Niederlage im letzten Jahr. Anhand der Wettquoten bei den zahlreichen online Sportwetten Anbietern lässt sich bereits erkennen, dass Italien in dieser Begegnung als klarer Außenseiter fungiert. Vor allem wird der Ausfall von Superstar Mario Balotelli sehr weh tun. Die Begegnung zwischen dem Welt- und Europameister aus Spanien und Italien wird am kommenden Donnerstag im Estadio Castelao in Fortaleza ab 21:00 Uhr ausgetragen und verspricht in jeden Fall spannend zu werden.

Teamcheck Spanien:

Die Spanier gelten neben dem Gastgebern aus Brasilien als Favorit auf den Titel beim Confed Cup. Man wurde dieser Favoritenrolle bereits in der Gruppenphase mehr als gerecht und konnte diese mit drei Siegen in drei Spielen überstehen. Im letzten Spiel feierte man gegen Nigeria einen 3:0 Erfolg und sicherte sich somit den Gruppensieg. Jordi Alba schoss mit seinen zwei Toren den Afrikameister fast im Alleingang ab. Torres konnte im Spiel gegen Nigeria seinen fünften Treffer im Turnier erzielen und führt weiterhin die Torjägerliste an. Mit einer Bilanz von drei Siegen und somit neun erzielten Punkten sackte Spanien die Tabellenführung in der Gruppe B ein. Der Vorsprung auf den Tabellenzweiten aus Uruguay beläuft sich auf drei Punkte. In den drei Gruppenspielen wurden 15 Tore erzielt und die Abwehr musste nur ein Gegentor in Kauf nehmen. Spanien konnte in der Vorrunde des Confed Cups von allen Teilnehmern die meisten Tore erzielen und zeichnete sich darüber hinaus durch die beste Abwehrleistung aus.

Im ersten Gruppenspiel setzten sich die Spanier mit einem knappen 2:1 Erfolg gegen Uruguay durch. Im Anschluss sollte ein 10:0 Kantersieg gegen den Underdog aus Tahiti erfolgen. Wie bereits erwähnt, konnte man im letzten Gruppenspiel einen 3:0 Sieg gegen den Afrikameister verbuchen. Mit Nigeria und Uruguay war die Konkurrenz in der Gruppenphase sicher nicht überwältigend, dennoch legten die Spanier starke Leistungen an den Tag und wussten zu überzeugen. Auch in der Höhe der Ergebnisse.

Die Spanier zeigten sich in den letzten Spielen bärenstark. Aus den letzten zehn Begegnungen konnte man insgesamt acht Siege holen und musste nur zweimal die Punkte teilen. Gegen Frankreich und Finnland kam man nicht über ein Unentschieden hinaus. Die Furia Roja belegt momentan in der FIFA-Weltrangliste den ersten Platz vor den deutschen Nationalkickern und wusste somit sowohl bei der WM als auch bei der EM zu überzeugen. Den Confed Cup konnte man bis jetzt noch nie gewinnen. Eine Vielzahl der Sportwetten Fans geht von einem Finale zwischen Brasilien und Spanien aus. Um dies zu verwirklichen, muss Spanien im Halbfinale erst einmal Italien bezwingen.

Wie die genaue Aufstellung der Mannschaft aussehen wird, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht ganz klar. Torres verkörpert Spaniens erfolgreichsten Torschützen. Mit fünf Treffern wusste er zu überzeugen. Wird er nun im Halbfinale den Vorzug vor Roberto Soldado erhalten? Soldado klagte bereits im Spiel gegen Nigeria über muskuläre Probleme und wurde frühzeitig ausgewechselt. Dasselbe traf auf Fabregas zu. Für ihn könnte eventuell David Silva oder David Villa zum Einsatz kommen. In jedem Fall wird Spanien diese Begegnung sehr ernst nehmen und mit einem starken Team auflaufen.

Teamcheck Italien:

Der Vize-Europameister musste im letzten Gruppenspiel gegen den Gastgeber aus Brasilien antreten. Beide Mannschaften begegneten sich auf Augenhöhe. Kurz vor der Pause sollte den Hausherren die Führung durch den eingewechselten Dante gelingen. Im zweiten Durchgang konnte Giaccherini den Ausgleich erzielen. Dennoch musste man sich am Ende nach spannenden 90 Minuten mit 2:4 geschlagen geben. Sicher stand den Italienern in diesem Spiel nicht unbedingt das Glück zur Seite aber dennoch schien Brasilien, betrachtet auf die gesamte Spielzeit, die bessere Mannschaft gewesen zu sein. In der Gruppe A konnte die Squadra Azzurra sich aufgrund der Niederlage gegen Brasilien im letzten Gruppenspiel nur den zweiten Platz sichern. Man zeigt eine Bilanz von zwei Siegen und einen Unentschieden auf. Im bisherigen Wettbewerb wurden acht Tore erzielt und die Abwehr musste acht Gegentore in Kauf nehmen. Die Defensivleistung ist gerade beim Confed Cup alles andere als überzeugend gewesen. Dies ist in erster Linie auf die Umstellung auf eine Viererkette zurückzuführen. Der Rückstand auf den Tabellenführer aus Brasilien beläuft sich auf drei Punkte.

Im ersten Gruppenspiel durfte die Prandelli-Elf einen Sieg über Mexiko feiern. Nach 90 Minuten setzte man sich mit 2:1 durch. Im Anschluss konnte man Japan mit 4:3 niederringen. Im letzten Gruppenspiel zog man gegen Brasilien den Kürzeren. Anhand der knappen Siege lässt sich bereits erkennen, dass Italien alles andere als überzeugend aufgetreten ist beim Confed Cup 2013. Sicher wird es gegen den Welt- und Europameister aus Spanien keine leichte Aufgabe werden.

Die Italiener konnten aus den letzten zehn Begegnungen nur vier Siege holen. Diesen Erfolgen stehen vier Unentschieden und zwei Niederlagen gegenüber. Die Niederlagen kassierte man gegen Brasilien und Frankreich. Durchsetzen konnte man sich lediglich gegen Malta, San Marino, Japan und Mexiko. Wenn man die Bilanz der Mannschaft betrachtet, fällt definitiv auf, dass man nicht dieselbe Stärke und Konstanz wie Spanien an den Tag legt.

Mit Mario Balotelli und Ignazio Abate fallen zwei starke Spieler der Italiener aus. Beide haben bereits die Heimreise angetreten und werden somit im Halbfinale nicht zur Verfügung stehen. Vor allem den Ausfall von Mario Balotelli wird die Mannschaft schwer kompensieren können. Darüber hinaus sind Andrea Pirlo und Riccardo Montolivo angeschlagen. Dennoch kann man davon ausgehen, dass die beiden zum Spiel gegen Spanien wieder fit sein werden.

Letzte Spiele:

Die Spanier traten im letzten Gruppenspiel gegen den Afrikameister aus Nigeria an. Die Nigerianer mussten gegen Spanien gewinnen, um den Einzug in die KO-Runde zu realisieren. Der Furia Roja hätte bereits ein Unentschieden für den Gruppensieg gereicht. Die Spanier erwischten einen Traumstart und sollten bereits nach drei Minuten durch Jordi Alba in Führung gehen. Spanien zeichnete sich durch einen hohen Ballbesitz aus, setzte aber zu wenige Akzente im Offensivspiel. Darüber hinaus, kamen die Super Eagles immer wieder mit gefährlichen Kontern zu Torchancen. Bis zur Halbzeitpause sollten keine weiteren Tore mehr fallen. Nach dem Seitenwechsel brachte Vincente del Bosque Torres. Ein Wechsel, der sich lohnen sollte. Torres sorgte nach 62 Minuten für das 2:0. Die Begegnung war somit frühzeitig entschieden. Beide Mannschaften legten keinen sonderbar hohen Einsatz mehr an den Tag und ließen es ruhig angehen. Kurz vor Schluss sorgte Jordi Alba mit seinem zweiten Treffer für den 3:0 Endstand.

Die Italiener mussten sich im letzten Gruppenspiel gegen den Gastgeber aus Brasilien behaupten. Die Brasilianer bauten bereits in der Anfangsphase Druck auf und drängten die Gäste in die Defensive. Im Verlauf des ersten Durchgangs sollten diese hinten jedoch sicher stehen und nur wenige Torchancen zulassen. Dennoch kam Brasilien kurz vor der Halbzeitpause durch den eingewechselten Dante zur Führung. Im zweiten Durchgang agierten beide Kontrahenten auf hohem Niveau und schenkten sich nichts. Nach einer Vorlage von Balotelli sorgte Giaccherini für den zwischenzeitlichen Ausgleich. Kurze Zeit später brachte Neymar die Hausherren erneut in Führung. Fred konnte sogar auf 3:1 erhöhen. Chiellini brachte die Squadra Azzurra wieder zurück ins Spiel und verkürzte auf 2:3. Die Italiener wollten nun den Ausgleich, fingen sich aber kurz vor dem Abpfiff das 2:4 durch Fred. Dabei sollte es am Ende auch bleiben.

Direktvergleich Spanien gegen Italien:

Spanien und Italien trafen bereits 11 Mal aufeinander. In drei Begegnungen konnten sich die Spanier durchsetzen und in vier Partien behielten die Italiener die Oberhand. Vier weitere Spiele sind mit einem Unentschieden ausgegangen. Beim letzten Aufeinandertreffen im Finale der EM 2012 setzte sich Spanien mit 4:0 durch und konnte den Titel holen. Die Italiener sind sicher heiß auf eine Revanche.

Formcheck für Confederations Cup Prognose:

Spanien Spielergebnisse

23/06/13 Confed Cup Nigeria – Spanien S – 0:3
20/06/13 Confed Cup Spanien – Tahiti S – 10:0
17/06/13 Confed Cup Spanien – Uruguay S – 2:1
12/06/13 Freundschaftsspiel Spanien – Irland S – 2:0
08/06/13 Freundschaftsspiel Spanien – Haiti S – 2:1

Spanien: 5 Siege – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 0 Niederlagen

Italien Spielergebnisse

22/06/13 Confed Cup Italien – Brasilien N – 2:4
20/06/13 Confed Cup Italien – Japan S – 4:3
16/06/13 Confed Cup Mexiko – Italien S – 1:2
11/06/13 Freundschaftsspiel Haiti – Italien U – 2:2
07/06/13 WQUG Tschechien – Italien U – 0:0

Italien: 2 Siege – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Niederlage

Direktvergleich Spanien vs Italien:

01/07/12 EM Spanien – Italien 4:0
10/06/12 EM Spanien – Italien 1:1
10/08/11 Freundschaftsspiel Italien – Spanien 2:1
22/06/08 EM Spanien – Italien 4:2 (n.E.)
26/03/08 Freundschaftsspiel Spanien – Italien 1:0
28/04/04 Freundschaftsspiel Italien – Spanien 1:1
09/07/94 WM Italien – Spanien 2:1
14/06/88 EM Italien – Spanien 1:0
12/06/80 EM Italien – Spanien 0:0
01/06/34 WM Italien – Spanien 1:0
31/05/34 WM Italien – Spanien 1:1 (n.V.)

3 Siege Spanien – 4 Unentschieden – 4 Siege Italien

Confederations Cup Wettquoten:

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Spanien: 1.36

Unentschieden: 4.75

Sieg Italien: 8.00

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Spanien: 1.37

Unentschieden: 4.70

Sieg Italien: 9.00

(Stand: 26. Juni 2013)

Confederations Cup Prognose, Fazit – Spanien gegen Italien:

Anhand der Wettquoten bei den jeweiligen online Wettanbietern lässt sich bereits erkennen, dass Spanien in diesem Spiel als Favorit fungiert. Seit nunmehr 25 Spielen sind die Spanier ungeschlagen. Man kann davon ausgehen, dass die Serie gegen Italien nicht reißen wird. Die Italiener zeigten in der Gruppenphase immer wieder Schwächen in der neuen Viererkette auf und wussten Defensiv nicht zu überzeugen. Darüber hinaus muss man im Spitzenspiel gegen Spanien auf den Superstar Mario Balotelli verzichten. Alle Zeichen deuten auf einen Sieg der Furia Roja hin.

Wett Tipp: Sieg Spanien

Wettquote bei Tipico: 1,37





Lesen Sie die aktuellen WM News:
WM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
Quoten Mexiko – El Salvador 2017, Gold Cup
WM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
Portugal – Mexiko Prognose & Wettquoten 2017, Confederations Cup
WM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
Chile – Deutschland Prognose & Wettquoten 2017, Confederations Cup
WM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
Quoten Deutschland – Mexiko 2017, Confederations Cup
WM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
Quoten Portugal – Chile 2017, Confederations Cup
WM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
Deutschland – Mexiko Prognose & Wettquoten 2017, Confederations Cup
WM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
Portugal – Chile Prognose & Wettquoten 2017, Confederations Cup
WM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
Deutschland – Kamerun Prognose & Wettquoten 2017, Confederations Cup


Top 5 Online Wettanbieter
Bet365 Logo Bet365 100€ Bonus www.bet365.com
Tipico Logo Tipico 100€ Bonus www.tipico.com
Sportingbet Logo Sportingbet 150€ Bonus www.sportingbet.com
Bwin Logo Bwin 100€ Bonus www.bwin.com
Interwetten Logo Interwetten 100€ Bonus www.interwetten.com