Portugal – Russland Tipp WM Qualifikation (07.06.2013) – Wett-Quoten, Vorschau und Prognose

4. Juni 2013 | gepostet in WM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
WM Quali Spiele (Prognose & Tipps)

Prognose Portugal vs Russland 07.06.2013, 21:45 Uhr – WM Qualifikation

Am Freitag, den 07.06.2013 um 21:45 Uhr, erwartet die portugiesische Nationalmannschaft die Auswahl Russlands im heimischen Stadion Da Luz in Lissabon. Am 7. Spieltag der europäischen WM Qualifikationsrunde kommt es für beide Nationalmannschaften zum richtungsweisenden Spiel. Während die Russen erst vier Spiele in Gruppe F absolvierten, haben die Portugiesen schon zwei Spiele mehr auf dem Buckel. Russland gewann alle vier Partien und Portugal verlor erst einmal. Im Hinspiel in Russland gab es für Ronaldo und Co. eine knappe 0:1 Niederlage durch das Tor von Kerzhakov in der 6. Minute. Eine zweite Pleite gegen die Osteuropäer kann sich Portugal nicht erlauben, ansonsten ist Platz eins schon vier Punkte entfernt.

Die Portugiesen belegen in der Fifa-Weltrangliste den 5. Platz und die Russen stehen auf Rang 11.

Teamcheck Portugal

In Gruppe F sind nur noch drei Mannschaften im Rennen um die ersten beiden Plätze. Russland, Israel und Portugal streiten sich um die Tabellenspitze und liegen sehr eng beieinander. Mit elf Punkten lauern die Israelis und Portugiesen hinter Spitzenreiter Russland mit zwölf Zählern. Das Torverhältnis von Portugal beträgt 11:6 und ist zwei Tore schlechter als das von Israel mit 15:8. Für Nordirland, Aserbaidschan und Luxemburg gibt es nichts mehr zu holen. Die drei Mannschaften stehen weit abgeschlagen auf den Plätzen vier bis sechs. Die letzte Partie Ende März entschied Portugal mit 2:0 in Aserbaidschan für sich. Alves und Almeida waren die Torschützen beim ungefährdeten Sieg gegen den Underdog.

In der Nationalelf von Trainer Paulo Bento läuft es nicht wirklich rund. Beim 3:3 in Israel reichte es dank der Stars im Kader gerade noch für den Ausgleich. Doch interne Schuldzuweisungen und ein wackeliges Mannschaftsgefüge lässt die WM 2014 in Brasilien zur Hängepartie werden. In der Mannschaft rumort es seit Jahren. Es fehlt immer der letzte große Schritt, um auch mal ganz großes zu erreichen. Bei Turnieren spielt man oft gut und kommt relativ weit, doch am Ende fährt man trotz überragender Einzelspieler mit leeren Händen nach Hause. Die Offensiv-Stars Ronaldo und Nani können jede Abwehr in Europa schwindelig spielen. Im Mittelfeld ragen Joao Moutinho, Danny und Meireles heraus und stehen für international erfahrenen Fußball. In der Defensive sorgen Coentrao und Veloso für die Sicherheit. Gespickt mit Klasse Namen und viel Qualität ist dieses Team eine verschworene Einheit und Trainer Bento konnte immer noch nicht aus seinen Stars eine wirkliche Mannschaft auf dem Platz formen.

Gegen die ungeschlagenen Russen kann Bento auf seine besten Spieler setzen. Er wird eine kontrollierte Offensive anordnen, um den benötigten Sieg einzufahren. Das Potenzial ist allemal vorhanden, ob es aber auch abgerufen wird, bleibt weiterhin sehr fraglich.

Helder Postiga jubelte schon vier Mal über seine Tore und ist damit an der Spitze der internen Torjägerliste der Nationalmannschaft. Dicht dahinter folgt ihm Abwehrspieler Bruno Alves mit drei Treffern. Der Superstar von Real Madrid Cristiano Ronaldo konnte sich erst einmal in die Torschützenliste eintragen. Er traf zuletzt am ersten Spieltag zum zwischenzeitlichen 1:1 Ausgleich in Luxemburg. Portugal siegte in diesem Spiel noch knapp mit 2:1 gegen den krassen Außenseiter.

Teamcheck Russland

Für die Mannschaft von Trainer Fabio Capello läuft die Qualifikation zur Weltmeisterschaft am Zuckerhut nach Plan. Vier Spiele, vier Siege und 8:0 Tore. Mehr geht eigentlich nicht. Trotz der teilweise zwei Spiele weniger zu anderen Gruppengegnern hält man souverän die Tabellenspitze. Das Spiel in Nordirland wurde zweimal abgesagt, da der Rasen unbespielbar aufgrund starken Regens war. Wahrscheinlich würden die Russen dann noch besser dastehen als sie es jetzt schon tun. Die Nordiren dürften gegen die Russen fast chancenlos sein. Das letzte Quali-Spiel der Capello-Elf ist daher schon eine Weile her. Im Oktober letzten Jahres fand die Heimpartie gegen Aserbaidschan statt und wurde mit 1:0 gewonnen. In dieser Zeit bis jetzt, hielt man sich mit Freundschaftsspielen über Wasser, um im Rhythmus zu bleiben. Vor den eigenen Fans trennte sich die „Sborjana“ mit 2:2 von der USA. Auf neutralem Platz besiegte man Island mit 2:0 und erneut auf neutralem Boden spielte man gegen keinen geringeren als Brasilien. Gegen den WM-Gastgeber 2014 reichte es zu einem 1:1 Unentschieden. Das war auch die letzte Partie der russischen Nationalelf am 26.03.2013. Der Aufwärtstrend der Russen ist also nicht nur seit der letzten EM 2012 in Polen und Ukraine sichtbar, sondern spiegelt sich auch in den Freundschaftsspielen gegen Weltklasse Mannschaften ab.

In den letzten großen Turnieren wurde Russland immer als der Geheimfavorit gehandelt. Für einen Titel reichte es zuletzt noch nicht. Wie auch bei Portugal sind die Voraussetzungen durch gute Einzelspieler gegeben, doch als Mannschaft funktioniert man noch lange nicht so, wie man es gerne hätte. Capello scheint jedenfalls einen besseren Draht zum Team zu haben, als Vorgänger Dick Advocaat. Bisher haben die Russen eine weiße Weste in ihrer Gruppe und scheinen zu beweisen, dass sie weiterhin fähig sind ein großes Turnier zu gewinnen. Reicht es dann auch wirklich für Brasilien 2014, dann wird diese Mannschaft erneut einer der Geheimfavoriten sein.

Als wichtigster Akteur im Team gilt Spielmacher und Kapitän Andrei Arshavin. Torhüter Igor Akinfeev ist ebenfalls einer der erfahrenen Spieler. Der Schlussmann gab mit 18 Jahren sein Debüt in der Nationalmannschaft und ist heute ein wichtiger Rückhalt der Mannschaft. Capello kann auf seine bestmögliche Elf zurückgreifen, sodass keine großen Veränderungen in der Startaufstellung zu erwarten sind.

Wie schon bei der Europameisterschaft 2012 ist Angreifer Aleksandr Kerzhakov auch in der Qualifikationsphase mit drei Toren der treffsicherste Spieler der russischen Auswahl. Die Mittelfeldakteure Viktor Fayzulin und Roman Shirokov trugen sich jeweils zweimal in die Torschützenliste ein.

Formcheck für WM-Qualifikation Prognose:

Portugal Spielergebnisse

26/03/13 WM Qualifikation Aserbaidschan – Portugal S – 0:2
22/03/13 WM Qualifikation Israel – Portugal U – 3:3
06/02/13 Freundschaftsspiel Portugal – Ecuador N – 2:3  
14/11/12 Freundschaftsspiel Gabun – Portugal U – 2:2  
16/10/12 WM Qualifikation Portugal – Nordirland U – 1:1

Portugal: 1 Sieg – 3 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Niederlage

Russland Spielergebnisse

25/03/13 Freundschaftsspiel Brasilien – Russland U – 1:1  
06/02/13 Freundschaftsspiel Island – Russland S – 0:2  
14/11/12 Freundschaftsspiel Russland – USA U – 2:2  
16/10/12 WM Qualifikation Russland – Aserbaidschan S – 1:0
12/10/12 WM Qualifikation Russland – Portugal S – 1:0

Russland: 3 Siege – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 0 Niederlagen

Direktvergleich Portugal vs Russland:

12/10/12 WM Qualifikation Russland – Portugal 1:0
07/09/05 WM Qualifikation Russland – Portugal 0:0
13/10/04 WM Qualifikation Portugal – Russland 7:1
16/06/04 Europameisterschaft Russland – Portugal 0:2

2 Siege Portugal – 1 Unentschieden (reguläre Spielzeit) – 1 Sieg Russland

WM Qualifikation Wettquoten:

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Portugal: 1.80

Unentschieden: 3.40

Sieg Russland: 4.75

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Portugal: 1.90

Unentschieden: 3.50

Sieg Russland: 4.30

(Stand: 04. Juni 2013)

WM Qualifikation Prognose, Fazit – Portugal gegen Russland

Ein Spiel auf hohem Niveau wird es in Lissabon sein. Beide Mannschaften verfügen über starke Einzelspieler die jederzeit eine Partie alleine entscheiden können. Das Heimrecht für Portugal könnte sich am Schluss als wichtig erweisen. Allerdings ist kein offener Schlagabtausch zu erwarten, sondern eher ein taktisches Spiel um die Lücken beim Gegner zu finden. Russland wird versuchen aus einer geordneten Defensive zu agieren, da ein Sieg in Portugal nicht zwingend nötig ist. Mit einem Remis würde man die Bento-Elf auf Distanz halten. Die Portugiesen müssen mehr riskieren und laufen dadurch natürlich Gefahr in die gefährlichen Konter der Capello-Elf zu geraten. Kleinigkeiten werden dieses Spiel entscheiden. Am Ende trennt man sich aber Unentschieden mit wenig oder sogar gar keinen Toren.

Wett Tipp: Weniger als 2.5 Tore (Under 2.5)

Wettquote bei Tipico: 1,60


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!





Lesen Sie die aktuellen WM News:
WM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
Deutschland – Frankreich Prognose & Wettquoten 2017, Länderspiel
WM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
Irland – Dänemark Prognose & Wettquoten 2017, WM Qualifikation Playoffs
WM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
England – Brasilien Prognose & Wettquoten 2017, Länderspiel
WM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
Italien – Schweden Prognose & Wettquoten 2017, WM Qualifikation Playoffs
WM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
Quoten Italien – Schweden 2017, WM Play-offs
WM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
Quoten Schweiz – Nordirland 2017, WM Play-offs
WM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
Quoten Griechenland – Kroatien 2017, WM Play-offs
WM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
Quoten Dänemark – Irland 2017, WM Play-offs


Top 5 Online Wettanbieter