Play-off Hinspiele: Frankreich und Portugal siegreich

16. November 2009 | gepostet in Fussball WM News
Fussball WM News

Portugal vs. Bosnien 1:0

Die Portugiesen gewinnen daheim ohne ihren Superstar Christiano Ronaldo dank eines Kopfballtores von Alves mit 1:0 gegen Bosnien. Bei den Portugiesen standen viele internationale Stars auf der Bühne wie: Deco von Chelsea, Simao von Atletico Madrid, Liedson von Sporting Lissabon, Nani von Manchester United, Pepe von Real Madrid und Carvalho ebenfalls von Chelsea. Das Tor des Abends erzielte jedoch Alves vom FC Porto. Die Bosnier traten ebenfalls mit einigen bekannten Gesichtern aus der Bundesliga an – Dzeko von Wolfsburg, Misimovic von Wolfsburg, Ibisevic und Salihovic beide von Hoffenheim. Beide Mannschaften stürzten sich von Beginn an in die Zweikämpfe. Zunächst begannen die Bosnier etwas defensiver. Portugal war wie gewohnt ballsicher und kombinierte im Mittelfeld flüssig. Dennoch benötigten die Hausherren bis zur 30zigsten Minute, ehe sie das 1:0 durch ein Kopfballtor von Alves markierten. Nach dem Führungstreffer musste Bosnien aufmachen und es entwickelte sich ein spannendes Spiel, mit Chancen auf beiden Seiten. Ibisevic, Salihovic und Ibricic hatten die großen Tormöglichkeiten zum Ausgleich in der ersten Spielhälfte. Etwas glücklich gingen die Portugiesen mit der 1:0 Führung im Rücken in die Halbzeitpause. In der zweiten Halbzeit spielteb der Gastgeber dann etwas defensiver und die Bosnier machten nicht komplett auf. Liedsen und Deco hätten für ein besseres Ausgangsergebnis fürs Rückspiel sorgen können. Am Ende blieb es beim 1:0 Sieg für Portugal. Ob Portugal der 1:0 Sieg gegen Bosnien fürs Rückspiel in den Play-off Spielen zur WM-Qualifikation reichen wird, muss sich erst zeigen. Bosnien hatte ebenso hochkarätige Chancen und nun spielt man daheim.

Irland vs. Frankreich 0:1

Die Franzosen siegen dank eines Tores von Anelka gegen Irland mit 1:0 und der WM Teilnahme 2010 ein großes Stückchen nähergekommen. Was den Iren an Spieltechnik fehlte, versuchten Sie mit Kampfgeist und Körpereinsatz wegzumachen. Daher war die Partie sehr kampfbetont. Die Franzosen suchten den schnellen Weg zum gegnerischen Tor und nach rund 11 Minuten lag der Ball im Tor von Irland. Glück für den Gastgeber, das Tor zählte nicht wegen einer vermeintlichen Abseitsstellung. Die größte Torchance verbuchten jedoch die Iren. Lawrence schoss jedoch aus knapp 7 Metern Entfernung am leeren Tor vorbei. Kurz vor dem Ende der ersten Spielhälfte hatte Henry den Führungstreffer für Frankreich auf dem Fuße. Der Stürmer schob den Ball jedoch knapp auf Pfosten vorbei. Die zweite Halbzeit bot kam Veränderungen. Die Iren hatten mehr Ballbesitz und Frankreich lauerte auf Konter. 72.Minute nahm sich Anelka endlich mal ein Herz und zog aus gut 20 Metern Entfernung ab. Der Ball wurde abgefälscht und landete im Tor. Plötzlich stand es 1:0 für Frankreich. Auch die Auswechslungen durch Trapattoni konnten die Wende nicht herbeiführen. Am Ende siegte Frankreich etwas glücklich mit 1:0 in Irland und hat nun vor dem Rückspiel die besten Voraussetzungen für das Erreichen der WM 2010 in Südafrika.

Griechenland vs. Ukraine 0:0

Die Griechen und Otto Rehhagel kommen nicht über ein 0:0 gegen die Ukraine hinaus. Die Griechen spielten über die gesamte Zeit einfach zu ideenlos. Die Ukraine verteidigte clever und machte die Räume eng. Besonders in der Anfangsphase versuchten beide Teams schnell nach vorne zu spielen. Distanzschüsse waren das Ergebnis. Gekas Tor in der 15 Minute zählte nicht, da der Angreifer abseits stand. Ab der 20zigsten Minute passierte jedoch sehr wenig. Griechenland war leicht optisch überlegen, konnte jedoch daraus keinen Vorteil schlagen. Kurz vor der Pause hatte Gekas jedoch noch eine gute Chance für die Griechen. Zur Halbzeit stand es also 0:0. Auch die zweite Halbzeit bot nur wenige Höhepunkte. Am Ende blieb es beim 0:0. Die Ukraine kann wohl mit dem Ergebnis leben. Für Griechenland könnte das 0:0 zu wenig gewesen sein.

Russland vs. Slowenien 2:1

Die Russen siegten daheim mit 2:1 gegen Slowenien. Zwischenzeitlich führte der Gastgeber sogar mit 2:0. Beide Tore für Russland erzielte Bilyaletdinov. Über die gesamte Spielzeit waren die Russen das bessere Team. Bis zur 40zigsten Minute dauerte es bis Russland den Abwehrriegel der Slowenen knackte. Am Ende musste sich der Gastgeber jedoch mit einem 2:1 zufrieden geben. Pecnik erzielte das wichtige Tor für Slowenien 3 Minuten vor dem Ende.

Alle Playoff Spiele im Überblick:

Portugal – Bosnien-H. 1:0 (1:0)
Irland – Frankreich 0:1 (0:0)
Griechenland – Ukraine 0:0 (0:0)
Costa Rica – Uruguay 0:1 (0:1)
Russland – Slowenien 2:1 (1:0)
Neuseeland – Bahrain 1:0 (1:0)



Lesen Sie die aktuellen WM News:
Fussball WM News
Monatliche Archive 2013
Fussball WM News
WM 2014 Gruppen, Deutschland trifft auf Portugal, Ghana und USA
Fussball WM News
WM Auslosung – Teilnehmer der Weltmeisterschaft 2014
Fussball WM News
Partner Seiten, interessante Links, ähnliche Themen
Fussball WM News
WM & Fussball Seiten
Fussball WM News
Monatliche Archive 2012
Fussball WM News
WM 2014 Deutschland Spiele Termine | WM Qualifikation und Testspiele
Fussball WM News
Neuigkeiten zur WM 2014 in Brasilien


Top 5 Online Wettanbieter
Bet365 Logo Bet365 100€ Bonus www.bet365.com
Bwin Logo Bwin 30€ Bonus www.bwin.com
Sportingbet Logo Sportingbet 250€ Bonus www.sportingbet.com
Interwetten Logo Interwetten 50€ Bonus www.interwetten.com
Tipico Logo Tipico 100€ Bonus www.tipico.com