Mexiko – Italien Tipp Confederations Cup (16.06.2013) – Wett-Quoten, Vorschau und Prognose

11. Juni 2013 | gepostet in WM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
WM Quali Spiele (Prognose & Tipps)

Prognose Mexiko vs Italien 16.06.2013, 21:00 Uhr – Confederations Cup

Im Rahmen des Confederations Cup 2013 treffen am Sonntagabend, den 16. Juni um 21:00 Uhr, in der Gruppe A Mexiko und Italien im Estadio do Maracana (Rio de Janeiro) aufeinander. Vor dem Spiel gegen die „El Tri“ machte Skandalnudel Balotelli mal wieder selbst auf sich aufmerksam. Erst die Gelb-Rote Karte im WM-Qualifikationsspiel gegen Tschechien (0:0), dann noch der Ausraster im Prager Stadion auf dem Weg in die Kabine und abschließend das Beschimpfen der eigenen Fans. So langsam aber sicher nerven Balotellis Ausraster nicht nur die Fans, sondern selbst die „Azzurri“. Wie lange das noch gut gehen wird? Nun aber müssen sich die Italiener jedoch auf den anstehenden Confed-Cup konzentrieren. Für Italien ist es die zweite Teilnahme überhaupt erst. 2009 in Südafrika strich die italienische Nationalmannschaft nach der ersten Runde bereits die Segel. Damals waren die Gruppengegner Brasilien, die USA und Ägypten gewesen. Dieses Mal soll es jedoch besser laufen.

Auch der Gewinner des CONCACAF Gold-Cups Mexiko träumt von Größerem. Nach dem Triumph beim Heimturnier 1999 hofft man auf einen ähnlichen Erfolg. Damals konnte sich „El Tri“ im Finale im Azteken-Stadion vor gut 110.000 Fans gegen Brasilien mit 4:3 durchsetzen. Ein klares Statement formulierte auch der Trainer der mexikanischen Nationalmannschaft de la Torre: „Wir kommen sicher nicht hierher, um einfach dabei zu sein, sondern wollen uns für die nächste Runde qualifizieren und um den Titel mitspielen, so wie 1999 in Mexiko.“ Angesichts der Gruppengegner, wie Italien, Brasilien und Japan, sicherlich kein leichtes Unterfangen. Immerhin konnte Mexiko in jüngster Vergangenheit den Brasilianer eins auswischen. Im Olympia-Finale von London im vergangenen Jahr behielt Mexiko mit einem 2:1 Sieg die Oberhand gegen Brasilien.

Teamcheck Mexiko

In der WM Qualifikation hat die mexikanische Nationalmannschaft rund um Trainer Manuel de la Torre mit einigen Rückschlägen zu kämpfen. Nach fünf absolvierten Begegnungen in der WM Qualifikation Nord- und Mittelamerika sind die Mexikaner zwar noch ungeschlagen, doch 4 Unentschieden stehen nur einem Sieg gegenüber. Damit hat die Mannschaft von Trainer de la Torre 7 Punkte auf der Habenseite und belegt den dritten Rang. Zwar liegt Mexiko punktgleich mit der USA (Tabellen 2.) und Costa Rica (Tabellen 1.) auf, doch beide Kontrahenten haben jeweils ein Spiel weniger absolviert. Selbst der Tabellenvierte Panama ist im Vorteil. Die Mannschaft hat ein Pünktchen Rückstand auf Mexiko, aber im Vergleich dazu auch eine Partie weniger gespielt. Für die Mexikaner könnte es also nochmals richtig ungemütlich in der WM Qualifikation werden. Am Mittwoch, den 12.06., muss man gegen den Tabellenführer Costa Rica auswärts ran. Ein absolut richtungsweisendes Match – Noch vor dem Confederations Cup in Brasilien. Zuletzt trennte sich Mexiko in der WM Quali mit einem 0:0 gegen Panama und davor gab es einen knappen Auswärtssieg  (1:0) gegen Jamaika. Auch in den beiden davorliegenden Freundschaftsspielen gegen Nigeria und Peru konnte die mexikanische Nationalmannschaft den Platz nicht als Sieger verlassen. Somit reist die Mannschaft zweifelsfrei mit gemischten Gefühlen zum Confed-Cup nach Brasilien.

Die Mehrheit der Spieler der mexikanischen Nationalmannschaft verdient ihr Geld in der Heimat. Herausstechen tut eigentlich nur Mexikos Stürmer- und Ausnahmetalent Javier “Chicharito” Hernández von Manchester United. Nicht mitfahren zum Confed-Cup 2013 wird Carlos Vela, der vom Nationaltrainer de la Torre nicht berücksichtigt wurde, da dieser Anfang des Jahres die Teilnahme an einem WM Qualifikationsspiel abgelehnt bzw. abgesagt hatte. Der geschätzte Marktwert der mexikanischen Nationalmannschaft beläuft sich auf rund 86 Millionen Euro. Hernández von Man Utd bringt es auf einen ungefähren Transferwert von gut 22 Millionen Euro.

Mannschaftskader Mexiko für den Confederations Cup 2013:

Tor:

Guillermo OCHOA (AC Ajaccio), Jose CORONA (CD Cruz Azul), Alfredo TALAVERA (CD Toluca)

Abwehr:

Francisco RODRIGUEZ (Club America), Carlos SALCIDO (Tigres de la UANL), Diego REYES (Club America), Jesus MOLINA (Club America), Severo MEZA (CF Monterrey), Hector MORENO (RCD Espanyol), Jorge TORRES (Tigres de la UANL), Hiram MIER (CF Monterrey), Gerardo FLORES (CD Cruz Azul)

Mittelfeld:

Gerardo TORRADO (CD Cruz Azul), Pablo BARRERA (CD Cruz Azul), Giovani DOS SANTOS (RCD Mallorca), Javier AQUINO (Villarreal CF), Hector HERRERA (Pachuca CF), Jesus ZAVALA (CF Monterrey), Andres GUARDADO (Valencia CF)

Sturm:

Angel REYNA (Pachuca CF), Aldo DE NIGRIS (CF Monterrey), Javier HERNANDEZ (Manchester United), Raul JIMENEZ (Club America)

Trainer:

José MANUEL DE LA TORRE

Aktueller Stand des Mannschaftskaders von Mexiko 08.06.2013.

Teamcheck Italien

Italien ist neben dem Gastgeberland Brasilien die einzige Mannschaft, die auch ohne einen Titelgewinn beim diesjährigen Confed-Cup 2013 teilnehmen kann. Der Einzug ins Finale bei der EM 2012 in Polen und der Ukraine sicherte der Squadra Azzurra die Teilnahme am Confederations Cup, da sich Spanien bereits als amtierender Weltmeister qualifizieren konnte. Wie anfangs bereits erwähnt, ist dies die zweite Teilnahme der Italiener am Confed-Cup.  Die Erinnerungen an die erste Teilnahme dürften recht schlecht sein. Nach den desolaten Auftritten gegen Ägypten mit 0:1 und Brasilien 0:3 scheiterte Italien bereits in der Vorrunde in Südafrika. Zu mindestens konnte man das Auftaktspiel gegen die USA mit 3:1 gewinnen. Am Ende setzten sich die US-Boys als Tabellenzweiter vor den punktgleichen Italiener durch und schlugen im Halbfinale sogar Spanien, um im Finale knapp Brasilien zu unterliegen. Bei diesem Confed-Cup soll nun alles besser werden.

In der WM-Qualifikation läuft alles im Großen und Ganzen nach Plan für die Prandelli-Elf. Nach 6 Spielen auf dem Buckel führt Italien mit einer Bilanz von 4 Siegen und 2 Unentschieden die Qualifikationsgruppe B vor Bulgarien (10 Punkte) und Tschechien (9 Punkte) an.  Auf die zweitplatzierten Bulgaren hat man bereits ein 4 Punkte Polster. Zuletzt trennte sich Italien in der WM Qualifikation mit einem 0:0 Unentschieden gegen Tschechien in Prag. Am Ende stand aber nicht das Ergebnis im Focus, sondern vielmehr als Verhalten von Balotelli, der wieder einmal über die Stränge schlug. Trotz alle dem baut Trainer Cesare Prandelli auch weiterhin auf die Skandalnudel. Auf der anderen Seite hat Prandelli jedoch den gebürtigen Argentinier Pablo Osvaldo aus dem Kader für den Confed Cup gestrichen. Damit reagierte der Trainer auf den Vorfall nach dem italienischen Pokalfinale, welche Osvaldo mit seinem AS Rom gegen den Stadtrivalen Lazio verloren hatte. Laut dem italienischen Fußball-Verband FICG hatte der Stürmer die Siegerehrung ohne Erlaubnis seines Vereins vorzeitig verlassen und außerdem lieferte er sich ein Wortgefecht mit seinem Coach Andreazzoli.

Insgesamt bringt es die italienische Nationalmannschaft auf einen geschätzten Marktwert von rund 340 Millionen Euro. Die wertvollsten Spieler im Kader sind El Shaarawy vom AC Mailand (23 Millionen Euro), Balotelli ebenso vom AC Mailand (24 Millionen Euro), De Rossi vom AS Rom (30 Millionen Euro), Claudio Marchisio von Juventus Turin (31 Millionen Euro) und Giorgio Chiellini ebenso von Juventus (28,5 Millionen Euro).

Mannschaftskader Italien für den Confederations Cup 2013:

Tor:

Gianluigi BUFFON (Juventus Turin), Salvatore SIRIGU (Paris Saint-Germain), Federico MARCHETTI (Lazio Rom)

Abwehr:

Christian MAGGIO (SSC Napoli), Giorgio CHIELLINI (Juventus Turin), Davide ASTORI (Cagliari Calcio), Mattia DE SCIGLIO (AC Milan), Andrea BARZAGLI (Juventus Turin), Leonardo BONUCCI (Juventus Turin), Ignazio ABATE (AC Milan)

Mittelfeld:

Antonio CANDREVA (Lazio Rom), Alberto AQUILANI (Fiorentina), Claudio MARCHISIO (Juventus Turin), Daniele DE ROSSI (AS Rom), Riccardo MONTOLIVO (AC Milan), Andrea PIRLO (Juventus Turin), Emanuele GIACCHERINI (Juventus Turin), Alessandro DIAMANTI (Bologna)

Sturm:

Mario BALOTELLI (AC Milan), Sebastian GIOVINCO (Juventus Turin), Alberto GILARDINO (Bologna), Stephan EL SHAARAWY (AC Milan), Alessio CERCI (Torino FC)

Trainer:

Cesare PRANDELLI

Aktueller Stand des Mannschaftskaders von Italien08.06.2013.

Formcheck für Confederations Cup Prognose:

Mexiko Spielergebnisse

08/06/13 WM Qualifikation Panama – Mexiko U – 0:0
05/06/13 WM Qualifikation Jamaika – Mexiko S – 0:1
01/06/13 Freundschaftsspiel Mexiko – Nigeria U – 2:2  
18/04/13 Freundschaftsspiel Peru – Mexiko U – 0:0  
27/03/13 WM Qualifikation Mexiko – USA U – 0:0

Mexiko: 1 Sieg – 4 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 0 Niederlagen

Italien Spielergebnisse

07/06/13 WM Qualifikation Tschechien – Italien U – 0:0
31/05/13 Freundschaftsspiel Italien – San Marino S – 4:0  
26/03/13 WM Qualifikation Malta – Italien S – 0:2
21/03/13 Freundschaftsspiel Brasilien – Italien U – 2:2  
06/02/13 Freundschaftsspiel Niederlande – Italien U – 1:1

Italien: 2 Siege – 3 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 0 Niederlagen

Direktvergleich Mexiko vs Italien:

03/06/10 Freundschaftsspiel Italien – Mexiko  1:2
13/06/02 Weltmeisterschaft Mexiko – Italien  1:1
28/06/94 Weltmeisterschaft Italien – Mexiko  1:1
14/06/70 Weltmeisterschaft Italien – Mexiko  4:1

1 Sieg Mexiko – 2 Unentschieden (reguläre Spielzeit) – 1 Sieg Italien

Confederations Cup Wettquoten:

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Mexiko: 3.40

Unentschieden: 3.10

Sieg Italien: 2.25

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Mexiko: 3.40

Unentschieden: 3.20

Sieg Italien: 2.20

(Stand: 11. Juni 2013)

Confederations Cup Prognose, Fazit – Mexiko gegen Italien:

Diese Begegnung ist recht schwer vorherzusagen. Italien ist auf dem Papier sicherlich zu favorisieren. Die Prandelli-Elf verfügt über die besseren Einzelspieler, doch innerhalb der Mannschaft rumort es. Insbesondere Balotelli ist für den einen oder anderen Skandal immer zu haben. Man darf gespannt sein, ob sich das Team aufs Fußball spielen konzentrieren kann. Gegen Tschechien enttäuschte die Squadra Azurra zuletzt und trennte sich torlos. Ebenso kam Mexiko nicht über ein 0:0 Unentschieden hinaus. Beide Nationalteams müssen sich beim Confed-Cup also steigern. Während man in der Defensive recht stabil steht, hapert es oftmals in der Offensive – Vor allem bei Mexiko. Doch bei einem solchen Turnier herrschen oftmals andere Bedingungen. Beide Teams wollen ordentlich ins Turnier starten. Mit Brasilien wartet noch der Top-Favorit in der Gruppe. Der Verlierer dieser Begegnung hat erst einmal schlechte Karten fürs Weiterkommen auf der Hand. Wir schätzen Italien einen Tick stärker ein, vor allem aber abgeklärter. Aufgrund der besseren Einzelspieler tippen wir auf einen Sieg für Italien.

Wett Tipp: Sieg Italien

Wettquote bei Bet365: 2,25





Lesen Sie die aktuellen WM News:
WM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
Quoten Mexiko – El Salvador 2017, Gold Cup
WM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
Portugal – Mexiko Prognose & Wettquoten 2017, Confederations Cup
WM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
Chile – Deutschland Prognose & Wettquoten 2017, Confederations Cup
WM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
Quoten Deutschland – Mexiko 2017, Confederations Cup
WM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
Quoten Portugal – Chile 2017, Confederations Cup
WM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
Deutschland – Mexiko Prognose & Wettquoten 2017, Confederations Cup
WM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
Portugal – Chile Prognose & Wettquoten 2017, Confederations Cup
WM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
Deutschland – Kamerun Prognose & Wettquoten 2017, Confederations Cup


Top 5 Online Wettanbieter
Bet365 Logo Bet365 100€ Bonus www.bet365.com
Tipico Logo Tipico 100€ Bonus www.tipico.com
Sportingbet Logo Sportingbet 150€ Bonus www.sportingbet.com
Bwin Logo Bwin 100€ Bonus www.bwin.com
Interwetten Logo Interwetten 100€ Bonus www.interwetten.com