Japan – Mexiko Tipp Confederations Cup (22.06.2013) – Wett-Quoten, Vorschau und Prognose

20. Juni 2013 | gepostet in WM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
WM Quali Spiele (Prognose & Tipps)

Prognose Japan vs Mexiko 22.06.2013, 21:00 Uhr – Confederations Cup

Die Vorrunde des Confederations Cup 2013 in Brasilien naht sich langsam aber sicher ihrem Ende entgegen. In der Gruppe A stehen mit Brasilien und Italien bereits die Teilnehmer der KO-Runde fest. Dennoch steht noch ein Spieltag aus. Am kommenden Samstag treffen um 21:00 Uhr Japan und Mexiko aufeinander. Beide Kontrahenten haben den Einzug in die KO-Phase verpasst und belegen den letzten bzw. den vorletzten Tabellenplatz in der Gruppe A. Nach zwei Spielen haben Japan und Mexiko jeweils null Punkte auf dem Konto. Beide Mannschaften werden bestrebt sein sich mit einem guten Spiel aus dem Wettbewerb zu verabschieden, um die ersten drei Punkte einzufahren. Die Partie zwischen Japan und Mexiko findet im Estadio Mineirao in Belo Horizonte statt. Man darf sich auf einen spannenden Fußballabend gefasst machen.

Teamcheck Japan:

Die Japaner trafen am letzten Gruppenspieltag auf Italien. Mit einem Sieg hätte man einen großen Schritt in Richtung Halbfinale machen können. Der Asienmeister konnte vor allem zum Beginn der Partie überzeugen und ging mit einem zwei Torevorsprung in Führung. Im zweiten Durchgang kamen jedoch die Italiener zurück und konnten die Partie zu ihren Gunsten drehen. Japan zeigte Moral und glich noch einmal aus. Am Ende sollte der Vize-Weltmeister dennoch den Sieg einfahren und sich mit 4:3 durchsetzen. Eine bittere Pille für die Japaner. Nach zwei Spieltagen belegt man in der Gruppe A den letzten Platz und zeigte eine Bilanz von zwei Niederlagen auf. Japan holte somit keinen einzigen Punkt im Confed Cup. Der Angriff konnte immerhin drei Tore erzielen. Die Abwehr auf der anderen Seite wusste nicht wirklich zu überzeugen und musste sieben Gegentore in Kauf nehmen. Alles in allem keine sonderbar überzeugende Leistung. Die Konkurrenz schien mit Brasilien und Italien einfach eine Nummer zu groß gewesen zu sein. Dennoch könnte man im letzten Spiel sein Gesicht wahren, in dem man sich gegen Mexiko durchsetzt.

In diesem Wettbewerb konnte man nicht punkten aber vielleicht schafft man das ja bei der WM 2014. Neben dem Gastgeberland und Australien haben die Japaner bereits ihr Ticket für die WM in Brasilien gelöst. Aufgrund der Teilnahme am Confederations Cup ist man bereits mit den örtlichen Gegebenheiten vertraut und kann sich dementsprechend vorbereiten. Dies stellt sicher einen Vorteil gegenüber der Konkurrenz da.

Die Japaner konnten aus den letzten fünf Partien nur einen Sieg holen. Diesen feierte man mit einem 1:0 Erfolg gegen den Irak. Diesem Erfolg stehen drei Niederlagen und ein Unentschieden gegenüber. Zwei der drei Niederlagen musste man im Confed Cup gegen Brasilien und Italien in Kauf nehmen. Die dritte Niederlage kassierte man in einem internationalen Freundschaftsspiel gegen Bulgarien. Damals musste man sich mit 0:2 geschlagen geben. In der WM-Qualifikation kam man gegen Australien nicht über ein 1:1 Unentschieden hinaus. Die Mannschaft von Trainer Zaccheroni konnte in den letzten Spielen nicht überzeugen und wartet seit zwei Spielen auf einen Punktgewinn. Wird man dieses Ziel gegen Mexiko bewerkstelligen können?

Die drei bisherigen Tore der Japaner wurden von drei unterschiedlichen Feldspielern erzielt. Es kann somit festgestellt werden, dass die Mannschaft keinen Goalgetter aufzeigt. Sicher handelt es sich hierbei auch um eines der größeren Probleme des Teams. Die drei Tore im Confederations Cup erzielten Kagawa, Okazaki und Honda. In der FIFA-Weltrangliste rangiert Japan auf dem 32. Platz und zählt somit nicht zu den absoluten Spitzenmannschaften im Weltfußball.

Teamcheck Mexiko:

Die Mexikaner trafen im letzten Spiel auf Brasilien. Es gilt an dieser Stelle zu erwähnen, dass Mexiko der Angstgegner der Selecao ist. Dennoch erwischte der Gastgeber einen Einstieg nach Maß und ging bereits neun Minuten nach dem Anpfiff durch den Publikumsliebling Neymar in Führung. In der Anfangsphase zeigten die Brasilianer Powerplay und wollten den Sack zu machen. Dies sollte jedoch nicht gelingen. Mit steigender Spieldauer wurde Mexiko besser und kam ins Spiel. Im Torabschluss agierte man jedoch oftmals zu umständlich und harmlos. In der Nachspielzeit konnte der eingewechselte Jo das 2:0 erzielen und entschied die Begegnung. Mit einer Bilanz von zwei Niederlagen belegt Mexiko den vorletzten Platz in der Gruppe A. Nur ein Tor konnte man im bisherigen Wettbewerb erzielen. Diesen Treffer verbuchte man nach einem Elfmeter. Aus dem Spiel heraus ging bei den Mexikanern nicht sonderbar viel. Die Abwehr musste auf der anderen Seite vier Gegentore auf ihre Kappe nehmen. Mexiko enttäuschte beim Confed Cup auf ganzer Linie.

Die schwache Leistung der Mexikaner zeichnete sich bereits während der WM-Qualifikation an. Dort wusste man ebenfalls nicht wirklich zu überzeugen und steht auf wackligen Beinen. Seit nunmehr vier Spielen wartet Mexiko auf einen Sieg. Allgemein konnte man aus den letzten zehn Begegnungen nur einen Dreier einfahren. Diesen erzielte man in der WM-Quali mit einem schwachen 1:0 gegen Jamaika. Weiterhin musste man in den letzten zehn Spielen sieben Unentschieden und zwei Niederlagen in Kauf nehmen. Die Niederlagen erlitt man, wie bereits erwähnt, im Confed Cup gegen Italien und Brasilien. Vor allem zeigen die Mexikaner Schwächen im Torabschluss auf. Oftmals agiert man zu ideenlos oder harmlos vor dem Tor des Gegners. Das wurde im Spiel gegen Brasilien mehr als deutlich. Die Bilanz im Confed Cup bestätigt das weiterhin. Nur ein Tor aus zwei Spielen.

Chicharito, der Star der Mannschaft, konnte beim Confed Cup nicht Fuß fassen. Er war eine Enttäuschung auf ganzer Linie. Alles war ihn bei Manchester United ausmacht, ließ er in diesem Wettbewerb vermissen. Mexiko belegt in der FIFA-Weltrangliste den 17. Platz. Bei solch schwachen Leistungen ist es wohl nur eine Frage der Zeit bis man weiter nach hinten durchgereicht wird.

Letzte Spiele:

Die Japaner traten im letzten Spiel gegen Italien an. Es handelte sich fast schon um ein Endspiel für den Asienmeister. Mit einem Sieg käme man dem Ziel der KO-Runde einen großen Schritt näher. Die Japaner machten Druck und kamen bereits in der Anfangsphase zu guten Torgelegenheiten. Nach 21 Minuten wurde Okazaki von Buffon im eigenen Strafraum gefoult. Logische Konsequenz Elfmeter für die Japaner. Diesen verwandelte Honda zur nicht unverdienten Führung. Mit der Führung im Rücken setzten die Asiaten nach und sollten nach 32 Minuten zum 2:0 durch Kagawa kommen. Kurz vor der Halbzeitpause kamen die Azzurri zum Anschlusstreffer durch de Rossi. Das Gegentor zeigte Wirkung. Die Japaner wackelten, konnten sich aber dennoch in die Halbzeitpause retten. Nach nur fünf Minuten kamen die Italiener im zweiten Durchgang zum Ausgleich. Uchida legte den Ball ins eigene Tor. Zwei Minuten später kam es zu einem fragwürdigen Handelfmeter für die Italiener. Diesen verwandelte Balotelli zur Führung. Die Begegnung war somit zugunsten der Italiener gedreht. Das musste Japan erst einmal verdauen. Dennoch gab man sich nicht auf und kam nach 69 Minuten zum Ausgleich durch Okazaki. Die Japaner waren nahe dran am Führungstreffer, konnten ihre Chancen aber nicht verwerten. Der Pfosten und die Latte standen im Weg. Vom Pech verfolgt musste man das 3:4 in der 86. Spielminute durch Giovinco in Kauf nehmen. Das Ausscheiden aus dem Wettbewerb war somit perfekt.

Die Mexikaner mussten an letzten Gruppenspieltag gegen Brasilien antreten. Der Gastgeber machte von Beginn an Druck und setzte der Abwehr der Mexikaner gewaltig zu. Der Führungstreffer lag in der Luft. Nach neun Minuten war es dann soweit. Neymar sorgte für das 1:0. Brasilien wollte nachsetzen und drängte die Gäste weiterhin in die Defensive. Vorerst sollte es aber zu keinem weiteren Tor kommen. Mit steigender Spielzeit fanden die Mexikaner besser ins Spiel und sollten sich Torchancen erspielen. Die eigene Abschlussschwäche machte ihnen aber einen Strich durch die Rechnung und somit blieb es bis zum Pausenpfiff beim 1:0 der Selecao. Im zweiten Durchgang gingen beide Mannschaften kein sonderbar hohes Tempo. Dies war in erster Linie der Hitze geschuldet. Dennoch machten die Brasilianer den besseren Eindruck und kamen zu weiteren Torchancen. In der Nachspielzeit traf Joker Jo zum 2:0 Endstand.

Direktvergleich Japan gegen Mexiko:

Beide Mannschaften sind bis jetzt erst einmal aufeinander getroffen. Das Aufeinandertreffen fand beim Confederations Cup 2005 statt. Damals setzte sich Mexiko mit 2:1 durch und konnte somit einen knappen Sieg einfahren.

Formcheck für Confederations Cup Prognose:

Japan Spielergebnisse

20/06/13 Confed Cup Italien – Japan N – 4:3
15/06/13 Confed Cup Brasilien – Japan N – 3:0
11/06/13 WM-Qualifikation Irak – Japan S – 0:1
04/06/13 WM-Qualifikation Japan – Australien U – 1:1
30/05/13 Freundschaftsspiel Japan – Bulgarien N – 0:2

Japan: 1 Sieg – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 3 Niederlagen

Mexiko Spielergebnisse

19/06/13 Confed Cup Brasilien – Mexiko N – 2:0
16/06/13 Confed Cup Mexiko – Italien N – 1:2
12/06/13 WM-Qualifikation Mexiko – Costa Rica U – 0:0
08/06/13 WM-Qualifikation Panama – Mexiko U – 0:0
05/06/13 WM-Qualifikation Jamaika – Mexiko S – 0:1

Mexiko: 1 Sieg – 2 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 2 Niederlagen

Direktvergleich Japan vs Mexiko:

16/06/05 Confed Cup Japan – Mexiko 1:2

0 Siege Japan – 0 Unentschieden (reguläre Spielzeit) – 1 Sieg Mexiko

Confederations Cup Wettquoten:

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Japan: 2.70

Unentschieden: 3.25

Sieg Mexiko: 2.60

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Japan: 2.60

Unentschieden: 3.30

Sieg Mexiko: 2.75

(Stand: 20. Juni 2013)

Confederations Cup Prognose, Fazit – Japan gegen Mexiko:

Die online Wettanbieter bewerten dieses Spiel als ausgeglichen und somit sind keine großen Quotenschwankungen zu erkennen. Beide Kontrahenten können im Confed Cup nichts mehr bewegen, da man in den ersten beiden Begegnungen leer ausgegangen ist. Man wird versuchen im letzten Gruppenspiel eine akzeptable Leistung zu erbringen. Vor allem machten die Abwehrreihen beider Mannschaften durch Schwächen auf sich aufmerksam. Wir halten beide Teams für stark genug, um mindestens ein Tor zu erzielen.

Wett Tipp: Beide Teams erzielen mindestens ein Tor

Wettquote bei Tipico: 1,80





Lesen Sie die aktuellen WM News:
WM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
Quoten Deutschland – Mexiko 2017, Confederations Cup
WM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
Quoten Portugal – Chile 2017, Confederations Cup
WM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
Deutschland – Mexiko Prognose & Wettquoten 2017, Confederations Cup
WM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
Portugal – Chile Prognose & Wettquoten 2017, Confederations Cup
WM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
Deutschland – Kamerun Prognose & Wettquoten 2017, Confederations Cup
WM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
Chile – Australien Prognose & Wettquoten 2017, Confederations Cup
WM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
Mexiko – Russland Prognose & Wettquoten 2017, Confederations Cup
WM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
Neuseeland – Portugal Prognose & Wettquoten 2017, Confederations Cup


Top 5 Online Wettanbieter
Bet365 Logo Bet365 100€ Bonus www.bet365.com
Tipico Logo Tipico 100€ Bonus www.tipico.com
Sportingbet Logo Sportingbet 150€ Bonus www.sportingbet.com
Bwin Logo Bwin 100€ Bonus www.bwin.com
Interwetten Logo Interwetten 100€ Bonus www.interwetten.com