Brasilien – Spanien Tipp Confederations Cup (01.07.2013) – Wett-Quoten, Vorschau und Prognose

28. Juni 2013 | gepostet in WM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
WM Quali Spiele (Prognose & Tipps)

Prognose Brasilien vs Spanien 01.07.2013, 00:00 Uhr – Confederations Cup

Eine Vielzahl der online Sportwetten Anbieter sind bereits von einem Finale zwischen Brasilien und Spanien im Confed Cup 2013 ausgegangen. Dies war an den Wettquoten auf den Gesamtsieger des Wettbewerbs zu erkennen. Der online Wettanbieter Bet365 bewertet den Sieg beim Confederations Cup 2013 sowohl von Brasilien als auch Spanien jeweils mit einer Wettquote von 1,90. Somit ist bereits die Ausgeglichenheit in diesem Spiel zuerkennen. Die Brasilianer setzten sich im Halbfinale gegen Uruguay durch und Spanien konnte Italien nach Elfmeterschießen niederringen. Die Brasilianer dürften somit ausgeruhter im Finale gegen Spanien antreten. Weiterhin hat man den Heimvorteil auf seiner Seite und spielt somit mit den eigenen Fans im Rücken. Die Begegnung zwischen Brasilien und Spanien wird am kommenden Montag um 00:00 Uhr im Estadio do Maracana in Rio de Janeiro angepfiffen.

Teamcheck Brasilien:

Dreimal konnte Brasilien bereits den Titel beim Confed Cup nach Hause holen. Wird es nun den Vierten geben? Wenn man sich nach dem Halbfinalspiel gegen Uruguay richtet, dürfte es für den Gastgeber schwer im Finale gegen die Spanier werden. Nur mit viel Dusel konnte man den Einzug ins Finale bewerkstelligen. Bereits nach 13 Minuten verschoss Forlan für Uruguay einen Foulelfmeter. Im Anschluss zeigte Brasilien viele Fehlpässe auf. Dennoch sollte man kurz vor der Pause durch Fred in Führung gehen. Im zweiten Durchgang kam Uruguay zum Ausgleich, um dann in der finalen Phase die Begegnung dennoch aus der Hand zu geben und sich das 1:2 zu fangen. Am Ende zählen immer nur die Ergebnisse und die stimmen momentan bei der Selecao. In der Gruppenphase konnte man sich den Gruppensieg vor Italien sichern. Mit einer Bilanz von drei Siegen aus drei Spielen wurden insgesamt neun Punkte in der Vorrunde eingefahren. Neymar und Co konnten insgesamt neun Tore erzielen und die Abwehr musste nur zwei Gegentore in Kauf nehmen. Alles in allem eine starke Vorstellung der Mannschaft.

Im Eröffnungsspiel des Confed Cups traten die Brasilianer gegen Japan an. Bereits dort legte man eine starke Leistung an den Tag und setzte sich mit einem 3:0 Erfolg durch. Im zweiten Spiel musste man sein Können gegen Mexiko unter Beweis stellen. Auch hier blieb man ohne Gegentor und konnte die Begegnung mit 2:0 für sich entscheiden. Im letzten Gruppenspiel spielte man mit Italien um den Gruppensieg. Gegen die Italiener sollte man letztendlich zu einem 4:2 kommen. Im Halbfinale konnte man sich, wie bereits erwähnt, glücklich mit 2:1 gegen den Südamerikameister aus Uruguay durchsetzen. Vor allem Neymar machte im Turnier anhand von erstklassigen fußballerischen Leistungen auf sich aufmerksam. Er wurde zum Publikumsliebling und erzielte die wichtigen Tore im Wettbewerb.

Insgesamt ist Brasilien seit zehn Spielen ungeschlagen. Aus den letzten zehn Begegnungen konnte man insgesamt sechs Siege und vier Unentschieden holen. Die letzten fünf Partien wurden allesamt gewonnen. Für Trainer Scolari gibt es somit keinen Grund gegen Spanien große Veränderungen an seiner Startformation vorzunehmen. Als erfolgreichste Torschützen der Brasilianer im Confed Cup fungieren Fred und Neymar mit jeweils drei Toren. Dennoch haben sie zwei Tore auf Torres Rückstand. Es wird sicher nicht einfach nach der Torjägerkrone zu greifen.

Teamcheck Spanien:

Die Spanier stehen erstmals im Finale des Confed Cups. Bei der Teilnahme 2009 musste man sich im Halbfinale gegen die USA mit 0:2 geschlagen geben. Im Spiel um Platz drei setzte man sich damals in der Verlängerung gegen Südafrika mit 3:2 durch. Nun will man gegen Brasilien den einzigen Titel, der bislang in der Sammlung der Spanier noch fehlt, holen. Die Iberer mussten im Halbfinale gegen Italien bis ins Elfmeterschießen. Dort setzte man sich dann mit 7:6 durch und konnte den Einzug ins Finale zelebrieren. Den entscheidenden Elfmeter verwandelte Jesus Navas.

In der Vorrunde wusste Spanien mit starken Leistungen zu überzeugen. Bereits im Eröffnungspiel traf man auf den wohl härtetesten Konkurrenten aus Uruguay. Nach 90 Minuten setzte man sich mit 2:1 durch. Das zweite Gruppenspiel bestritt man gegen den absoluten Außenseiter aus Tahiti. Gegen die Amateurauswahl setzte sich Spanien mit 10:0 durch und erzielte gleichzeitig den höchsten Sieg in der Geschichte des Confed Cups. Im Anschluss traf man auf Nigeria. Der Südafrikameister konnte den Spaniern nicht das Wasser reichen und musste sich nach dem Abpfiff mit 1:3 geschlagen geben. Mit einer Bilanz von drei Siegen konnte die Furia Roja den Gruppensieg für sich beanspruchen. In der Gruppenphase wurden 15 Tore erzielt und die Abwehr musste nur ein Gegentor in Kauf nehmen. Eine mehr als beeindruckende Leistung. Im Halbfinale traf man, wie bereits erwähnt, auf Italien und setzte sich glücklich im Elfmeterschießen durch.

Die Spanier sind seit nunmehr 29 Pflichtspielen ohne Niederlage. Diese Bilanz sagt bereits alles über die Verfassung der Mannschaft aus. In den letzten Jahren gewann man alle Titel, die man als Mannschaft holen konnte. Dazu zählten die Weltmeisterschaft und die Europameisterschaft. In der FIFA-Weltrangliste belegt man den ersten Platz und verkörpert somit die beste Mannschaft im Fußball. Dennoch wirkten die Spanier im Halbfinale müde und oftmals ideenlos gegen die clever agierenden Italiener. Wird man gegen Brasilien wieder in bekannter Art und Weise aufspielen können?

Letzte Spiele:

Die Brasilianer traten im letzten Spiel gegen Uruguay an. Besonders in der Anfangsphase zeigten beide Mannschaften immer wieder Unaufmerksamkeiten auf. Es kam zu vielen Fehlpässen. Das Spiel bot somit wenige Highlights. Nach 13 Minuten machte Schiedsrichter Enrique Roberto Osses Zencovich auf sich aufmerksam. David Luiz foulte Lugano im Strafraum. Somit bekamen die Urus einen Foulelfmeter zugesprochen. Diego Forlan trat an und musste sich gegen Julio Cesar geschlagen geben. Die erste Halbzeit bot nur wenige Höhepunkte. Kurz vor dem Pausenpfiff erzielte Fred die Führung der Gastgeber. Diese sollte nach dem Wiederanpfiff jedoch nicht lange von Bestand sein. Die Abwehr der Brasilianer schien in der Anfangsphase nach dem Seitenwechsel komplett neben sich zu stehen und somit erzielte Cavani den Ausgleich. Die Scolari-Elf musste nun mehr investieren und das tat man auch. Allen voran der Superstar Neymar. Die guten Torgelegenheiten sollten nicht lange auf sich warten lassen. Nach 86 Minuten bereitete der Youngstar den Führungstreffer der Selecao vor. Das spielentscheidende 2:1 wurde von Paulinho erzielt. Bereits sein dritter Treffer in diesem Turnier. Kräftebedingt konnte Uruguay sich nicht mehr aufbäumen und somit blieb es beim 2:1.

Im zweiten Halbfinale trafen Spanien und Italien aufeinander. Viele erinnern sich bestimmt noch an das Finale der EM 2012. Damals schickte Spanien die Italiener mit einer 0:4 Klatsche vom Platz. Die Azzurri wollten Revanche für diese Blamage. Dennoch machte die Furia Roja das Spiel in den ersten Minuten und setzte der Abwehr der Italiener gewaltig zu. Ein Tor sollte dennoch nicht fallen. Mit steigender Spieldauer kam die Squadra Azzurra besser ins Spiel. Man stellte die Räume eng und bot den Spaniern somit kaum Möglichkeiten für Torchancen. Das gewohnte Kurzpassspiel der Iberer fand an diesem Abend nicht statt. Die gesamte Mannschaft tat sich gegen die clever agierenden Italiener schwer. Die Prandelli-Elf sollte sich im ersten Durchgang sogar eine Vielzahl guter Torgelegenheiten herausspielen. Da diese nicht genutzt wurden, ging es mit einem torlosen Remis in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel konnte Italien das hohe Tempo aus dem ersten Durchgang nicht mehr gehen. Die Witterungsbedingungen ließen dies einfach nicht zu. Die Spanier auf der anderen Seite boten ebenfalls keinen Zauberfußball und somit wurde den Fans in der zweiten Hälfte mehr oder weniger ein Grottenkick geboten. Da es zum Ende der regulären Spielzeit immer noch 0:0 stand, ging es in die Verlängerung. Dort drängten die Italiener in der Anfangsphase auf den Führungstreffer. Der Pfosten sollte die Spanier jedoch vor Schlimmeres bewahren. Nach dem Seitenwechsel schwanden bei Italien die Kräfte die Mannschaft vor allem der Abwehrverbund wirkte vollkommen am Ende. Man hatte mit Krämpfen zu tun. Spanien drängte auf das spielendscheidende 1:0. Das sollte es aber nicht geben und somit ging es für beide Teams ins Elfmeterschießen. Nach 14 geschossenen Elfmetern stand Spanien als zweiter Finalist fest. Bonucci verschoss den entscheidenden Elfmeter für Italien. Im Anschluss netzte Navas für Spanien ein.

Direktvergleich Brasilien gegen Spanien:

Spanien und Brasilien trafen bereits fünfmal aufeinander. Die Iberer konnten sich nur in einem Spiel gegen die Selecao durchsetzen. Diesem Erfolg stehen drei Niederlagen und ein Unentschieden gegenüber. Das letzte Aufeinandertreffen zwischen beiden Mannschaften liegt 27 Jahre zurück. Damals setzte sich Brasilien bei der WM in der Gruppenphase mit einem knappen 1:0 Erfolg durch.

Formcheck für Confederations Cup Prognose:

Brasilien Spielergebnisse

26/06/13 Confed Cup Brasilien – Uruguay S – 2:1
22/06/13 Confed Cup Italien – Brasilien S – 2:4
19/06/13 Confed Cup Brasilien – Mexiko S – 2:0
15/06/13 Confed Cup Brasilien – Japan S – 3:0
09/06/13 Freundschaftsspiel Brasilien – Frankreich S – 3:0

Brasilien: 5 Siege – 0 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 0 Niederlagen

Spanien Spielergebnisse

27/06/13 Confed Cup Spanien – Italien U – 7:6 (n.E.)
23/06/13 Confed Cup Nigeria – Spanien S – 0:3
20/06/13 Confed Cup Spanien – Tahiti S – 10:0
17/06/13 Confed Cup Spanien – Uruguay S – 2:1
12/06/13 Freundschaftsspiel Spanien – Irland S – 2:0

Spanien: 4 Siege – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 0 Niederlagen

Direktvergleich Brasilien vs Spanien:

01/06/86 WM Spanien – Brasilien 0:1
07/06/78 World Cup Brasilien – Spanien 0:0
06/06/62 World Cup Brasilien – Spanien 2:1
13/07/50 World Cup Brasilien – Spanien 6:1
27/05/34 WM Spanien – Brasilien 3:1

3 Siege Brasilien – 1 Unentschieden (reg. Spielzeit) – 1 Sieg Spanien

Confederations Cup Wettquoten:

Jetzt bei Bet365 tippen

Sieg Brasilien: 2.60

Unentschieden: 3.30

Sieg Spanien: 2.70

Jetzt bei Tipico tippen

Sieg Brasilien: 2.60

Unentschieden: 3.20

Sieg Spanien: 2.80

(Stand: 28. Juni 2013)

Confederations Cup Prognose, Fazit – Brasilien gegen Spanien:

Bis jetzt konnte noch kein Gewinner des Confed Cups im darauffolgenden Jahr die WM für sich entscheiden. Wenn beide Mannschaften dies im Hinterkopf haben, wird es sicher eine sehr interessante Begegnung werden. Spaß beiseite – es handelt sich hierbei um ein Finale und dieses möchte sicher jeder für sich entscheiden. Konditionell sind die Brasilianer im Vorteil, da man ein Tag länger Pause hatte und die Spanier im Halbfinale über 120 Minuten gehen mussten. In diesem Spiel ist ganz sicher nicht mit einem Kantersieg von Spanien oder Brasilien zu rechnen. Wenn es darauf ankommt, ist auf Spanien immer wieder Verlass. Das zeichnete sich bei der letzten EM bzw. WM ab. Wir gehen davon aus, dass Spanien sich gegen Brasilien durchsetzen wird.

Wett Tipp: Sieg Spanien

Wettquote bei Tipico: 2,80





Lesen Sie die aktuellen WM News:
WM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
Quoten Deutschland – Mexiko 2017, Confederations Cup
WM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
Quoten Portugal – Chile 2017, Confederations Cup
WM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
Deutschland – Mexiko Prognose & Wettquoten 2017, Confederations Cup
WM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
Portugal – Chile Prognose & Wettquoten 2017, Confederations Cup
WM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
Deutschland – Kamerun Prognose & Wettquoten 2017, Confederations Cup
WM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
Chile – Australien Prognose & Wettquoten 2017, Confederations Cup
WM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
Mexiko – Russland Prognose & Wettquoten 2017, Confederations Cup
WM Quali Spiele (Prognose & Tipps)
Neuseeland – Portugal Prognose & Wettquoten 2017, Confederations Cup


Top 5 Online Wettanbieter
Bet365 Logo Bet365 100€ Bonus www.bet365.com
Tipico Logo Tipico 100€ Bonus www.tipico.com
Sportingbet Logo Sportingbet 150€ Bonus www.sportingbet.com
Bwin Logo Bwin 100€ Bonus www.bwin.com
Interwetten Logo Interwetten 100€ Bonus www.interwetten.com